Durch den anhaltenden starken Regen musste man sich auf ein Kampfspiel einstellen und man merkte, dass der Gastgeber größere Probleme mit den Bedingungen hatte. In der ersten Halbzeit gab es immer wieder Handlingprobleme, aus denen sich gute Chancen für den ASV ergaben. Dies führte dann auch in der 26. Minute zur 10:0 Führung für den Tabellenzweiten, nachdem sie in der 14. Minute durch einen Straftritt in Führung gegangen waren.

Die Kölner waren spielbestimmend und spielten abwechslungsreich mit Sturm und Hintermannschaft, schafften es aber nicht, mehr Punkte aus ihrer Überlegenheit zu machen, da die Löwen gut verteidigten. Kurz vor der Halbzeit waren es dann die Handschuhsheimer, die das Malfeld der Kölner belagerten, aber auch diese zeigten, dass sie gut verteidigen können und so blieb es beim 0:10 Rückstand zur Halbzeit.

Wie auch gegen die RGH 2 bekamen die Löwen direkt nach Wiederanpfiff einen weiteren Versuch und die Siegchance am heutigen Tag schwand. Nach Abstimmungsschwierigkeiten beim Kickspiel nutze der ASV das Durcheinander und konnte mit 0:15 in Führung gehen.

Es entwickelte sich jetzt ein abwechslungsreiches Spiel, mit Chancen für beide Teams, aber nur die Gäste konnten ihre Chancen nutzen und legten noch zwei Versuche zum 0:29 Endstand.

Die jungen Handschuhsheimer zeigten zwar eine gute Leistung, man muss aber gegen eine so erfahrene Mannschaft wie den ASV Köln seine wenigen Chancen nutzen um Siegen zu können.

Der TSV spielte in folgender Aufstellung (1-15): Girmann, Wetzel Sven, Engelhardt, Sacksofsky Christopher, Stockert, Badelt, Schulz, Schröder, Nägele, Kalkhof, Jussli, Krüger, Retzmann, Mayer, Boge. Eingewechselt wurden: Komarnitzki, Lortz Daniel, Strohmeier.

Mathias Jech



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: