Nach den ersten 3 Trainingswochen der Herrenteams ist eine positive Entwicklung festzustellen. Mit meist über 30 Spielern pro Trainingseinheit und der richtigen Einstellung konnte sehr effektiv gearbeitet werden.

Wesentliche Komponenten des Rugbyspiels (Tacklingsituationen, kollektive Verteidigung, Rucks und Mauls, Spiel in und nach der Verteidigung, …) wurden in verschiedenen Einzelübungen trainiert und daraufhin als Gesamtpaket in kleineren Spielsequenzen umgesetzt. Von Training zu Training konnten hier Fortschritte erzielt werden und das Trainerteam wünscht sich weiterhin ein so gutes und konzentriertes Arbeiten.

Des Weiteren hat auch der neue TLS, Mathias Jech, seine Hausaufgaben gemacht. Er ist in der Hauptsache dafür verantwortlich, dass der TSV kurz vor Ablauf der Wechselfrist drei neuseeländische Spieler aus Karlsruhe für sich gewinnen konnte. Es handelt sich dabei um einen 2. Reihestürmer (Erin) mit der Statur von Jens Schmitt, einen 3. Reihestürmer mit der Spielanlage von Alex Hug (Rob) und einen ausgebufften Innendreiviertel (Shaun). Alle drei sind zwischen 25 und 30 und haben bereits viel Erfahrung in ihrer Heimat gesammelt.

Die drei Kiwis ziehen heute von Karlsruhe nach Heidelberg. Vorläufig sind sie in der Jugendherberge untergebracht. Sobald aber die Renovierungsarbeiten in Tommis „Villa Kunterbunt“ abgeschlossen sind, werden die Jungs dorthin umziehen. Natürlich werden sie in die Arbeiten an der Wohnung eingebunden, da alle 3 Handwerker sind. So können hier Synergieeffekte genutzt werden. Nun geht es darum, die drei Neuankömmlinge in die Mannschaft aber auch in Hendesse allgemein zu integrieren. Wer wissen möchte, wie er dazu beitragen kann, darf sich gerne bei mir oder bei Mathias Jech melden.

Ihr wisst ja, zusammen sind wir am stärksten.

In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes Wochenende,
Alex Pipa



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: