Mit einem 62:0 (31:0) Kantersieg ist unsere Jugendmannschaft am heutigen Samstag in Hausen in die Rückrunde gestartet.

10cm Neuschnee am Morgen in Hendesse ließen einige Spieler und auch Eltern am Verstand des Trainers zweifeln. Trotz widrigster äußerer Bedingungen bestiegen U16 und U18 gegen zehn Uhr den Bus am Hans-Thoma-Platz, um zum ersten Punktspiel der Rückrunde nach Hausen zu fahren. Zur Überraschung aller Zweifler fand man dort einen gut bespielbaren Platz mit nur leichter Schneeschicht vor. Wahrscheinlich die Tatsache, dass Jugendtrainer immer ihren Teller leer essen, ließ die Sonne während der ersten Begegnung letzte Schneereste wegtauen, so dass zum anschließenden Juniorenspiel der Platz in sattem Grün da lag.

Da die Spielgemeinschaft TGS Hausen / RK Heusenstamm bei der U16 nur 13 Spieler auf den Platz bringen konnte, passten sich die Löwen dieser Sollstärke an. Die Trainer einigten sich ohne Flanker und mit unumkämpften Gedränge zu spielen. Da der Hendsemer Kader inklusive zweier A-Schüler 16 Mann stark war, besaß man gegenüber der SG den Luxus dreier Einwechselspieler.

Die Junglöwen begannen schwungvoll und konnten früh durch erhöhten Versuch in Führung gehen. Danach verpuffte die Handschuhsheimer Anfangsoffensive und die Hessen dominierten ihre Gegner. Doch die Löwenverteidigung stand und so kam unser Team eigentlich während der gesamten Spielzeit nie wirklich in Gefahr, Gegenpunkte zu kassieren. Ungefähr ab der zehnten Spielminute rollten die Angriffe unserer Mannschaft wieder und so erzielten die Junglöwen bis zum Halbzeitpfiff vier weitere Versuche, von denen zwei erhöht werden konnten, zum 31:0.

In der Halbzeit musste der Trainer einige Umstellungen vornehmen, um grippegeschwächte Spieler zu schonen. Dadurch riss der Spielfluss der weiß-blauen ein wenig und die Hausherren konnten wieder mehr Spielanteile verbuchen. Doch auch in der zweiten Hälfte fanden unsere Jungs den Faden wieder und kamen zu fünf weiteren, zum Teil super herausgespielten, Versuchen, von denen wiederum drei erhöht werden konnten. Endstand in einer jederzeit fairen Partie damit 62:0 für den TSV.

Direkt im Anschluss spielten unsere Junioren in Spielgemeinschaft mit dem HTV an gleicher Stelle gegen die U18 des RK Heusenstamm. Auch dieses Spiel endete aus Gästesicht überaus erfolgreich mit 55:12 für unsere Buben.

Hausen war also nicht nur wegen des besseren Wetters eine Reise wert. Auch der scharfe, eisige Wind konnte den prima Gesamteindruck nicht wirklich vermiesen. Die Trainer hatten Gelegenheit, ihre Formationen unter Wettkampfbedingungen zu testen und einiges Verbesserungspotential bei der Heimfahrt im Gepäck.

Für die U16 gilt es, dieses Potential schnell umzusetzen. Bereits am kommenden Samstag erwarten die Junglöwen den nächsten Gegner, wenn am 13.03. um 13 Uhr beim Vorspiel zum Pokkalhalbfinale der zweite hessische Vertreter vom SC 80 Frankfurt in Hendesse seine Visitenkarte abgibt.

Wir sehen uns am kommenden Samstag im Lionspark…

U16 gegen die SG TGSH / RKH:
Abraham Gresham, Benedikt Kischka, Jonas Hoffmann, Lukas Erben, Rainer Verclas, Kevin Klein (31. Victor de Magalhaes Ross), Paul Rettwitz (31. Wolfgang Polte), Marco Dörzbacher (c), Adrian von Tresckow (36. Felix Peest), Oliver Strang, Luis Marin, Niklas Heiß, Thomas Genthner.



Weitere neue Artikel in Kategorie Jugend: