Bevor am kommenden Sonntag um 14 Uhr unsere 1. Mannschaft im Lionspark ihr „Viertelfinale“ gegen Neuenheim spielt, kreuzt unsere Jugendmannschaft um 12 Uhr auf dem Neckarfeld mit dem SCN die Klingen.

Kaum weniger Brisanz als das Spiel in der Männerbundesliga bietet die Begegnung in der RBW-Jugendliga zwischen TSV und SCN. Die Junglöwen haben das Hinspiel gegen Neuenheim mit 10:31 verloren, stehen aber aufgrund eines Nichtantretens des Nachbarn gegen die SG HTV / RGH in der Tabelle nur einen Zähler hinter den Königsblauen. Damit können unsere Jungs mit einem Sieg aus eigener Kraft den zweiten Tabellenplatz erklimmen, der möglicherweise zur Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften am 12. / 13.06. bei Hannover 78 berechtigt.

Doch vor dem Traum von der Endrunde steht ein hartes Stück Arbeit vor unserem Nachwuchs. Ein Testmatch zum Rückrundenstart gegen den gleichen Gegner ging deutlich verloren. Weiteres Kopfzerbrechen bereitet dem Trainerstab die teilweise mangelhafte Trainingsbeteiligung der Junglöwen. Trotzdem sieht man auf hendsemer Seite gute Chancen, am Sonntag den Platz als Sieger zu verlassen. Dazu muss man mit vereinten Kräften Neuenheims Ausnahmespieler Luca Hoffmann vom eigenen Malfeld fern halten und selbst ausreichend Punkte auf die Anzeigetafel bringen.

Dabei hilfreich für die Löwen ist die Unterstützung der besten Fans der Liga, auf die unsere Jungs natürlich hoffen. Es lohnt sich also nicht nur wegen des Jazzfrühschoppens, am Sonntag frühzeitig zum Neckarfeld zu pilgern!

Wir sehen uns Sonntag im Lionspark…



Weitere neue Artikel in Kategorie Jugend: