Der TSV Handschuhsheim hat sich, seit der Einführung der Playoffs in der Rugby-Bundesliga, das erste Mal für die Endrunde qualifiziert und damit das vor der Saison angestrebte Ziel erreicht. Durch einen deutlichen 61:19 Sieg bei RK 03 Berlin ist der vierte Platz den Löwen nicht mehr zu nehmen und der TSV kann sich sogar noch, durch einen Sieg am Sonntag gegen den HRK, auf den dritten Rang verbessern.

Die Vorbereitung auf den RK 03 Berlin war nach dem Derbysieg gegen Neuenheim knapp und die Regeneration der Spieler stand in der kurzen Zeit im Vordergrund. Trotzdem hat man sich mit einer Videoanalyse auf die Stärke der Berliner eingestellt und die Spielweise gegen die Ostberliner festgelegt.

Wurden veletzt ausgewechselt: Mathias Pipa und Felix Bayer

Gleich nach dem Anpfiff des guten Schiedsrichters Himmer waren die Löwen sofort da und konnten nach 4 Minuten die ersten Punkte einfahren. Einen Überkick von Christoph Heising sprang Alex Pipa direkt in die Hände und es stand mit der Erhöhung durch Mathias Pipa 0:7. Wenige Minuten später war der Vorsprung wieder dahin, da die Verteidigung der Löwen noch nicht bei der Sache war und Tom Schilling ungehindert ins Malfeld einlaufen konnte. Die Erhöhung gelang ebenfalls und es stand 7:7.

Danach war erstmal nur der TSV Handschuhsheim an der Reihe. Jens Schmidt in der 11. Minute, Sebastien Chaule in der 23. Minute und Alexander Hug in der 27. Minute brachten mit ihren Versuchen den wichtigen Bonuspunkt und ein deutliche Führung für die Gäste. Nach dem zweiten Versuch und seiner zweiten Erhöhung musste Mathias Pipa mit Oberschenkelverletzung den Platz verlassen und wurde durch Sebastian Bommes ersetzt. Den letzten Versuch in der ersten Halbzeit legte wieder Alexander Pipa, er wurde von Tonio Krüger schön freigespielt und damit stand es inklusive Erhöhung von Christopher Lorenz 7:33. Kurz vor dem Seitenwechsel musste Felix Bayer den Platz verlassen. Durch eine schwere Knieverletzung fällt Bayer erstmal für längere Zeit aus. Die Diagnose wird zeigen ob der zuverlässige Stürmer in dieser Saison noch einmal auflaufen kann.

In der zweiten Hälfte konnte der TSV seine Führung weiter ausbauen und Tonio Krüger (2), der sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung eine starke Leistung bot, Yassin Ayachi und der fleißige Rob May waren per Versuch erfolgreich. Die Erhöhungen erledigten Lorenz und Ayachi (3).

Auch dem RK 03 gelangen noch zwei Versuche durch Ulrich und Knüpfer, doch für den Bonuspunkt durch den vierten Versuch reichte es nicht mehr.

Für Handschuhsheim spielten 1-15: Engelhardt, Wetzel, Bayer, Laule, Schmidt, May, Hug, Pipa A., Heising, Lorenz, Pipa M., Krüger, Chaule, Ayachi, Walker.
Eingewechselt wurden: Bender, Bommes, Lortz, Marin, Eiermann, Hartmann, Müller.



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: