Am vergangenen Samstag haben die Junglöwen sehr erfolgreich am 7er-Event des RC Kaiserslautern in Hochspeyer teilgenommen.

Obwohl relativ kurzfristig geplant, starteten doch immerhin sieben Juniorenspieler verstärkt durch ihren Trainer bei dem überraschend stark frequentierten Turnier. Ursprünglich sollten außer unserer Mannschaft nur der TuS Hochspeyer und zwei Mannschaften der Uni Heidelberg teilnehmen. Entsprechend groß war die Verwunderung, als man auf der Sportanlage des TuS noch zwei Teams aus Rammstein bzw. Baumholder vorfand. Die amerikanischen Sportfreunde hatten „per Buschfunk“ von dem Turnier erfahren und sich spontan nach Hochspeyer aufgemacht.

Mit plötzlich sechs spielbereiten Teams drohte der gesetzte Zeitrahmen gesprengt zu werden. Immerhin wollten die deutschen Beteiligten um 16h das Viertelfinale der Fußballer gegen Argentinien verfolgen. Daher beschloss man kurzerhand, dass jede Mannschaft jeweils drei Spiele bestreiten solle, was in Anbetracht der hochsommerlichen Temperaturen auch durchaus ausreichend war.

Unsere Jungs wurden zusätzlich durch Aaron, einem amerikanischen Rugger vom Landstuhler Militärhospital, verstärkt. Dies erwies sich als Glücksgriff, da unser neuer Sportsfreund sich zum Topscorer des gesamten Turniers mauserte. Aaron zeigte sich besonders beeindruckt vom Handling der Löwen, die ihn immer wieder freispielen konnten, wodurch er aufgrund seiner Schnelligkeit nicht mehr zu halten war.

Unsere Junioren zeigten insgesamt das technisch und organisatorisch beste Siebenerrugby und konnten dadurch alle drei sehr fair geführten Partien gegen Uni HD I, TuS Hochspeyer und Uni HD II für sich entscheiden.

Das super Rugbyevent fand durch das anschließende 4:0 Deutschlands eine klasse Fortsetzung. Nicht unerwähnt bleiben soll an dieser Stelle die tolle Verpflegung durch Hochspeyers Klubhauswirtin Ilse. Die gute Seele des Vereins tischt Schnitzel auf, die selbst unseren Käptn Olli S. mal wieder so richtig satt gemacht haben.

Mit gespannten Bäuchen und rundum zufrieden ging es für die Löwen gegen Abend wieder zurück nach Hendesse.

Löwenrudel in Hochspeyer:
Vincent Spies, Calogero Puccio, Bernard de Witt, Luis Marin, Oliver Seelinger (c), Yassin Ayachi, Marco Dörzbacher, Oliver Strang, Aaron (the top try scorer).



Weitere neue Artikel in Kategorie Jugend: