Bei hochsommerlichen Temperaturen erkämpften sich die Junglöwen verdient den ersten Platz auf dem Emmertsgrund.



Leider war das Turnier am Augustinum nur spärlich besucht. Neben den Gastgebern vom TBR und unseren Jungs erschienen nur noch unsere Freunde vom SVK Bühl zum Wettstreit. Schade eigentlich, denn Marko Protega und Marcel Eloff hatten die Veranstaltung klasse organisiert.

Mangels Teilnehmerzahl wurde der Sieger in einer Doppelrunde ermittelt. Das erste Match konnte der TBR sicher gegen die unerfahrene Mannschaft von Bühl gewinnen. Nach kurzer Verschnaufpause gelang es den Bühlern gegen den TSV allerdings nicht, wie im Spiel zuvor, zu punkten. Die Löwen erspielten einen deutlichen 45:0 Erfolg.

Nach kurzer Verschnaufpause stand uns dann der Gastgeber gegenüber. Unsere Mannschaft gestaltete die Verteidigung zu passiv und lag recht schnell mit 0:10 zurück. Kurz vor der Pause gelang der Anschlussversuch, so dass es mit 5:10 in die zweite Hälfte ging. Auch hier schaltete der TBR schneller und konnte die Führung auf 5:15 schrauben. Jetzt zeigten unsere Rugger den gewohnten Kampfgeist und schafften es, mit zwei weiteren Versuchen das Spiel noch unentschieden zu beenden. In den 2×7 Minuten dauernden Partien wurde auf Erhöhungen verzichtet.

Die zweite Turnierhälfte wurde nach kurzer Pause begonnen und es ging ohne große Änderungen weiter. Der Turnerbund bezwang die Bühler, die anschließend auch dem TSV mit 60:0 unterlagen. Das letzte Spiel wurde dadurch zum echten Finale.

Leider zeigten sich die Hendsemer wieder als gute Gäste und ließen den Platzherren den ersten Versuch. Die Hitze machte allen Akteuren mächtig zu schaffen. Erschwerend aus Löwensicht war die frühe Verletzung ihres Kapitäns Simon, wodurch die letzten mehr als zehn Minuten kein Auswechselspieler mehr zur Verfügung stand. Trotzdem biss man sich nochmals ins Malfeld und damit zum Ausgleich durch. Halbzeitstand 5:5 und die Dramtik stieg weiter. Aufgrund einiger Unachtsamkeiten in der Verteidigung der Löwen gelang es dem Gegner wieder in Führung zu gehen. Der TSV schien schon fast geschlagen. Mit einem unglaublichen Kraftakt kämpfte sich das Team aber nochmals vor das Rohrbacher Malfeld und erzielte den umjubelten Ausgleich. Kurz darauf war Schluss und wieder stand es unentschieden 10:10 zwischen zwei gleichwertigen Mannschaften.

Die Turnierleitung rechnete nun mit spitzem Stift. Der TBR hatte gegen Bühl zwar auch beide Male gewonnen, aber nicht so deutlich wie die Löwen und außerdem mit einigen Gegenpunkten. So haben auch unsere Bühler Freunde durch ihre insgesamt sehr gute Vorstellung indirekt ihren Teil zum Turniererfolg der Junglöwen beigetragen.

Insgesamt aus Hendsemer Sicht also ein positiver Nachmittag auf dem Emmertsgrund. Der TBR will sein Turnier wiederholen und wir werden auch gern wieder dabei sein.

Ein besonderer Dank geht an Olli Seelinger, der trotz Verletzung dem Team mit Rat und Tat zur Seite stand und an Henrik Leimert, den allerbesten Wasserversorger westlich vom Ural!

Löwenrudel:
Bernard de Witt, Niklas Heiß, Wolfgang Polte, Luis Marin, Paul Rettwitz, Marco Tominac, Simon Schäfer (c), Julian Schelb.

Turnierergebnisse:

  • Runde 1:
    • SVK Bühl vs. TBR 1993: 10:30
    • TSV vs. SVK Bühl: 45:0
    • TBR 1993 vs. TSV: 15:15
  • Runde 2:
    • TBR 1993 vs. SVK Bühl: 60:15
    • SVK Bühl vs. TSV: 0:60
    • TSV vs. TBR 1993: 10:10

Endtabelle
1. TSV Handschuhsheim
2. TBR Rugby 1993
3. SVK Bühl



Weitere neue Artikel in Kategorie Jugend: