Der aktuelle Vizemeister SC 80 Frankfurt konnte durch den 36:19 Sieg im Lionspark den TSV Handschuhsheim überholen und sichert sich somit vorerst den 3. Tabellenplatz.

Die Hessen starteten furios und konnten bereits nach 20 Minuten den Bonuspunkt verbuchen. Drei Mal K. Manawatu und einmal Porter entschieden früh die Partie zu Gunsten der schwarz-roten. Nachdem Raea in der 32. Minute den 5. Versuch für Frankfurt legte, rechnete man bei den Löwen mit einem Debakel. Den Löwen gelang kurz vor der Halbzeit noch der Anschlussversuch und so ging es mit einem 07:29 Rückstand in die Pause.

Florian Stockert tankt sich ins Malfeld

Der TSV konnte im zweiten Abschnitt besser mithalten und ließ die Hessen nur noch ein Mal punkten, während man selbst noch zwei Versuche (Florian Stockert und Strafversuch) legen konnte.

Der Endstand von 19:36 geht in Ordnung und die Löwen zeigten vor allem in der zweiten Halbzeit anständiges Rugby. Die frühen verletzungsbedingten Wechsel (J. Schmidt und Christopher Lorenz mussten raus) konnte die Mannschaft gut wegstecken und gab niemals auf. Nun muss man sich schnell erholen, denn am nächsten Samstag ist Derbyzeit. Dann müssen die Löwen nach Neuenheim.



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: