Geschrieben von Julian Schliksupp:

Männer! Rodèz! Äh RIESEDING.
Das war unser Eindruck von einer klasse Tour. Schon zum 3. Mal war die U13 des TSV Handschuhsheim als einzige deutsche Mannschaft zum größten internationalen Rugby Turnier „Top 12“ in Rodèz / Südfrankreich eingeladen.

Die 14-stündige Busfahrt hatte uns zwar erschöpft, aber wir waren munter genug um 10 Uhr morgens bei der Ankunft gleich in das Inter-Sport-Kaufhaus einzufallen um uns mit Rugbyutensilien zu versorgen, was bei der riesigen Auswahl schwer fiel!
Untergebracht waren wir wieder mit 900 anderen Spielern und unseren Betreuern / Trainern Konstantin, Romana, Marco und Carim im großen Rugbyinternat von Rodèz. Da schlossen wir auch wieder erste Bekanntschaften mit den Spielern von den Britischen Inseln, Spanien, Italien, Südafrika, Argentinien und nicht zu vergessen den französischen Spitzenclubs wie Toulouse, Toulon, Bèziers und Pays d’AIX und vielen anderen mehr.
Klar war, dass wir sportlich nicht viel zu bestellen hatten bei der internationalen Stärke der Gegner. Aber dabei zu sein bei dem abendlichen Festival zur Vorstellung der Mannschaften, oder der Eröffnungsfeier mit dem Abspielen sämtlicher Nationalhymnen aus allen 12 Ländern, daher auch Top 12.
Der Spieltag war für uns in der ersten Runde zwar nicht so erfolgreich, aber in der zweiten Runde (Verlierer-Pool) besiegten wir die Argentinier, Rodèz und gegen die Irländer spielten wir unentschieden. Durch die beeindruckenden Leistungen der Löwen haben wir gegen die körperlich überlegenden Argentinier gewonnen.
Nach dem Spieltag durften wir beim Abschlussessen auch noch Zeuge von dem eindrucksvollen Gesang der britischen Mannschaften werden. In der Unterkunft wurden abends noch Trikots und andere Sportutensilien kräftig getauscht. Eine Nacht durften wir noch in dem Internat verbringen, aber dann ging es zurück nach Deutschland.
Dabei noch ein nettes Danke an unsere Busfahrer, Betreuer und natürlich ein fettes Dankeschön an unsere treuen Fans, die Eltern.



Weitere neue Artikel in Kategorie Jugend: