Am vierten Januar des neuen Jahres trafen sich die Rugby-Junioren des TSV Handschuhsheim zur alljährlichen Winterfeier.

 Das Rudel im Sudhaus

Gern hatte man die Einladung der Heidelberger Brauerei angenommen und den Pfaffengrund als „Location“ für das Event gewählt. Da gutes Bier immer Freunde findet, versammelten sich insgesamt 39 Teilnehmer (Spieler, Betreuer und Supporter) vorm Brauereitor, wo uns Braumeister Lutz Wirsching in Empfang nahm.

Nachdem das Rudel in zwei Gruppen (Ü18 und U18) aufgeteilt war, führten uns Lutz und Matthias Förste fachmännisch in die Kunst des Bierbrauens ein. So manch ein(e) Interessierte(r) hatte sein persönliches Aha-Erlebnis ob der neuen Erkenntnisse zum Gerstensaft.

Da auch im Winter zuhören durstig macht, folgte auf die Lehrstunde eine Leerstunde. Dafür begaben wir uns in die „Darre“, den Gästeschalander der Heidelberger Brauerei, wo uns Weihnachtsbier und Heidelberger 1603 frisch vom Fass gezapft wurde. Wer lieber ein Export oder einen „Bock drauf“ verkosten wollte, wurde flugs aus der Flasche bedient. Für Fahrer und Antialkoholiker stand das Libella-Sortiment bereit. Besonders die braunen Ringelflaschen sorgten bei einigen älteren Teilnehmern für ein paar schöne Kindheitserinnerungen.

Damit die Getränke nicht im Magen plätscherten, bekamen wir Fleischkäse mit Kartoffelsalat und Brezeln serviert. Schmatzende Backen und zufrieden Gesichter quer durchs Lokal!

Alles in allem ein gelungener Abend, der Appetit auf die Rückrunde geweckt hat, wenn sich unsere Junglöwen nach errungener Herbstmeisterschaft schließlich auch für die deutschen Juniorenmeisterschaften am ersten Maiwochenende in Hamburg qualifizieren wollen.

Vielen Dank an die Heidelberger Brauerei, besonders Michael Mack, Melanie Schweikart, Lutz Wirsching und Matthias Förste, die uns den gelungenen Abend ermöglicht haben!



Weitere neue Artikel in Kategorie Jugend: