Am heutigen Mittwoch Abend trafen sich 41 Löwen der 1. und 2. Mannschaft zum ersten Training. Bevor es aber an das schweißtreibende Lauftraining auf der Tartanbahn ging versammelte sich die Mannschaft im Clubhaus, um die wichtigsten Informationen zur nächsten Saison zu bekommen.

Die Sitzung wurde von Nico Strohmeier eröffnet, der in der Saison 2012 / 2013 die sportliche Leitung von Mathias Jech übernehmen wird. Er begrüßte die Neuzugänge im Team der Löwen: Bert Burtzlaff, den es beruflich in die Kurpfalz zieht, wechselt vom RK 03 Berlin zum TSV. Ebenso wird Karim Golz vom SCN nach überstandener Schulterverletzung die Hintermannschaft verstärken. Des weiteren wird man in der nächsten Saison auch wieder alte Bekannte in blau-weiß auflaufen sehen: Markus Bender und Yassin Ayachi kehren aus Moseley zurück und können nun hier zeigen, was sie im Mutterland des Rugbys dazu gelernt haben. Außerdem können wir darauf hoffen, dass die Langzeitverletzten Lukas Rosenthal, Mathias Marin und Tonio Krüger im Laufe der Vorbereitung wieder zum Team stoßen können.

Als Saisonziel wurde in der ersten Phase der neuen Saison ein Platz unter den ersten vier Mannschaften ausgegeben, der dazu berechtigen würde, in der Hauptrunde um die Deutsche Meisterschaft zu spielen.

Die zweite Mannschaft geht mit Frank Genthner als Trainer in die nächste Saison. Auch hier gibt es personelle Neuigkeiten zu vermelden: Firas El-Chami ist von seinem Studienaufenthalt in Irland zurück. Der ambitionierte Werksstudent möchte sich für einen Platz in der ersten Mannschaft empfehlen. Die Veteranen Lukas Hübschmann und Christian Bechtold schnüren nochmal ihre Rugbyschuhe und verstärken den Kader der Reservemannschaft. Zudem werden einige Studenten aus der Unimannschaft in der nächsten Saison für die 2. Mannschaft spielen.

Auch in diesem Jahr trägt die hervorragende Jugendarbeit des TSV Früchte und einige Junioren (unter ihnen die U18-Nationalspieler Vincent Spieß, Kevin Klein und Loris Geibel) aus dem Team, das gerade bei den Deutschen U18-Meisterschaften den 2. Platz belegt hat, wollen sich bei den Herren einen Stammplatz erkämpfen.

Gerade wegen ihnen wäre es besonders wichtig, dass dem Einspruch gegen das Urteil, die 2. Mannschaft vom Spielbetrieb in der 2. Bundesliga auszuschließen, stattgegeben wird. Es ist für die Entwicklung der Spieler ungemein wichtig, dass sie an einem geregelten Spielbetrieb auf hohem Niveau teilnehmen können.



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: