Am Samstag trat die erste Mannschaft den langen Weg nach Nordrhein-Westfalen an und kam mit 5 Punkten im Gepäck wieder nach Hause. Die Löwen ließen den Düsseldorf Dragons trotz vieler Veränderungen im Mannschaftskader keine Chance und siegten hoch verdient mit 55:10.


Das Spiel hätte durchaus noch höher ausgehen können, hätte nicht der in Handschuhsheim alt bekannte Schlendrian Einzug erhalten. Zu oft wurden die wichtigen Bälle vertändelt. Die Risikopässe in den Kontaktsituationen fanden oft nicht ihr Ziel und so gelangen den Löwen „nur“ 9 Versuche. Der junge Oliver Seelinger vertrat den Routinier Mathias Pipa auf der Schlussposition und erhöhte vier Versuche auf sichere Art und Weise. Die Verteidigung der Löwen stand sicher und drängte die Rheinländer ein ums andere Mal zurück. Der einzige Gegenversuch glückte den Düsseldorfern, indem es ihnen gelang, einen Pass der anstürmenden Handschuhsheimer Hintermannschaft abzufangen. Ein besonders gutes Spiel zeigte der Stürmer Firas El-Chami, der von den Trainern nach dem Spiel zum „Man Of The Match“ gewählt wurde. Ihm gelang es oft, die gegnerische Verteidigungslinie zu durchbrechen und trotzdem seine Arbeit als 2.-Reihe-Stürmer nicht zu vernachlässigen. Seine Leistung krönte der Student aus Darmstadt mit seinem ersten Versuch in dieser Saison.

Mannschaft TSV:
Bayer (70. Klein), S. Wetzel, H. Wetzel (60. Sacksofsky) – Schmidt, Rosenthal – Spieß (41. El-Chami), Birk, Hartmann – Bommes, Sürer – Wenz (70. Adolf), Lortz, Ayachi, Krüger – Seelinger
Versuche: Ayachi (4), S. Wetzel (3), El-Chami, Sürer
Erhöhungen: Seelinger (4), Sürer
Gelbe Karte: Sacksofsky



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: