Die Enttäuschung war den Spielern der 1. Mannschaft ins Gesicht geschrieben, als sie nach dem Abschlusstraining am späten Freitag Abend erfuhren, dass die Ramstein Rogues am Samstag keine spielfähige Mannschaft würden stellen können.

Nachdem sich die Mannschaft nach dem schmerzlichen Ausscheiden aus der Meisterrunde zusammengerauft hatte und Kapitän Jens Schmidt die Jungs auf den DRV-Pokal eingeschworen hatte, war das der nächste Dämpfer für die Moral der Spieler. Hoffentlich bleibt das die einzige Spielabsage im DRV-Pokal! Weiter geht es am nächsten Samstag in Düsseldorf. Hier wird die Mannschaft allerdings auf einige Leistungsträger verzichten müssen: Tim Menzel, Marcus Bender und Alex Hug spielen für die Nationalmannschaft gegen die New Zealand Ambassadors, Konstantin Hofmann und Sebastian Kößler sind in die U21 Süddeutschland berufen worden und Mathias Pipa hat familiäre Verpflichtungen. Coach Uwe Jansen wird sich folglich einiges einfallen lassen müssen, um Punkte bei den Dragons abzustauben!

Ganz anders als bei der 1. trat der Gegner der 2. Mannschaft auf: Der RC Grashof Essen reiste mit einer jungen und ambitionierten Mannschaft an den Neckar. Gleich von Beginn an zeigten die Löwen jedoch, wer Herr im Haus ist. Der 17-jährige Debutant Thomas Genthner kurbelte das Spiel auf der Verbinderposition an und führte die Mannschaft zu insgesamt 14 Versuchen, wovon er einen selbst legen und acht erhöhen konnte. Auch der 18-jährige Kevin Klein feierte seinen erfolgreichen Einstand im Kreis der Herrenmannschaft. Die Essener kämpften verbissen bis zur letzten Minute des Spiels und kamen in der 77. Minute zu ihrem Ehrenversuch. Am Ende einer einseitigen Partie siegte die Routine und Eingespieltheit der Löwen über den jugendlichen Ehrgeiz der Essener mit 86:5. In zwei Wochen am 20.10. ist die nächste Standortbestimmung für den TSV II angesagt. Dann ist man zu Gast in Kirchheim bei der Reservemannschaft der RGH.

Nach dem Spiel der 2. Mannschaft saß man noch mit vielen Fans, der ersten Mannschaft, die komplett gekommen war, um ihre Kameraden zu unterstützen, und den Essenern beim TSV-Oktoberfest zusammen. Besonders erfreulich war der Besuch der Kölner Mannschaft, die beim SCN gespielt hatten. Ute Bender hatte mit vielen fleißigen Helfern ein Fest in bester TSV-Manier organisiert. Im blau-weiß geschmückten Klubhaus und im Festzelt wurden Fassbier, Haxen und Weißwürste genossen. Bis zum Einbruch der Dunkelheit wurde gefeiert, erzählt und diskutiert. Diskussionsstoff war nach der Spielabsage schließlich genug geboten!

Mannschaft TSV II:
Müller, Schwade, Girmann (41. F. Sacksofsky) – Ruhland (41. El-Chami), Laule – Griskaikis (65. Klein), Camus, Contin – M. Bayer, T. Genthner – Adolf, May (60. Hofmann), Heising (19. Wenz), Jussli (60. Schäfer) – Fournier

Versuche: Wenz (3), Bayer (3), Griskaikis (2),  Laule (2), Contin, Genthner, Schwade, Camus
Erhöhungen: Genthner (8)
Gelbe Karten: Griskaikis (Abseitsspiel), Hofmann (hohes Halten)



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: