Am 05. Oktober machten sich 14 Spieler, 3 Trainer und 5 Eltern auf den Weg nach Frankreich, um auch in diesem Jahr am großen Rugbyturnier in Rodez teilzunehmen. Die Einladung zu diesem Turnier ist dem TSV Handschuhsheim als einzige deutsche Mannschaft zu teil. Neben einem wunderschönen Rahmenprogramm sind vor allem die Spiele auf einem hohen Niveau von Bedeutung für die Kinder. Sie messen sich hier mit Mannschaften aus 12 Nationen. In diesem Jahr waren Mannschaften aus Frankreich, Wales, Irland, England, Schottland, Argentinien, Südafrika, Belgien, Schweiz, Italien und Spanien vertreten.
Junglöwen in Rodez / Frankreich

Am Sonntag galt es dann in 2×6 Minuten alles zu geben und den anderen Teams zu zeigen, dass auch in Deutschland gutes Rugby gespielt wird. In der Qualifikationsrunde trafen die jungen Löwen gleich auf sehr starke Gegner, so dass leider kein Spiel gewonnen werden konnten. Dennoch zeigte sich eine deutliche Steigerung zum vergangenen Jahr, da die Ergebnisse knapp gehalten werden konnten und gerade die Leistung in der Verteidigung unglaublich stark war. Die Gegner am Vormittag hießen Pentrych RFC aus Wales (10:0), Castres Olympique aus Frankreich (10:0), S. Rodez Aveyron I (15:0) und die Mannschaft der Lille Université aus Frankreich (15:0). Auf Grund der guten Ergebnisse und damit verbundenen wenigen Gegenversuchen spielten die Jungs des TSV am Ende um die Platzierung 33-36. Nur die Mannschaft aus Schottland Curry RFC war den Löwen überlegen, sodass man sich hier mit einem deutlichen 15:0 geschlagen geben musste. Die Spiele gegen RC Paris und Muskerry waren hier deutlich ausgeglichener und zugleich bis zur letzten Minute unglaublich spannend. Die Pariser konnten erst in der letzten Sekunde doch noch einen Versuch legen, so dass die hart kämpfenden Löwen mit 5:0 bezwungen wurden. Das letzte Spiel des Tages bestritten die Jungs gegen die irischen Spieler des Clubs Muskerry. Den Trainern zu urteilen das beste Spiel des Tages. Am Ende stand es 5:5 und war für beide Seiten absolut ein verdientes Ergebnis. Nach den guten Spielen des Turniertages platzierte sich der TSV auf Platz 36 und konnte sich somit im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz verbessern. Nach einem tollen Abschlussabend und einer kurzen Nacht ging es am Montag wieder zurück nach Deutschland, wo die müden aber glücklichen Kinder von ihren Eltern in Empfang genommen wurden.
Bis nächstes Jahr Rodez!



Weitere neue Artikel in Kategorie Jugend: