Am Samstag bezwang die 2. Mannschaft der Löwen die TGS Hausen in einer wahren Regenschlacht mit 3:25. Das Vorspiel bestritten die Junioren, die ebenfalls siegreich den Platz verließen.

Die Witterungsbedingungen ließen es nicht zu, dass ein schönes Angriffsrugby zu sehen war. Vielmehr war der gesamte Spielverlauf durch ein Kickspiel gekennzeichnet, bei dem Oliver Seelinger geschickt die Bälle verteilte und der TSV dann auf Fehler der Gegner wartete. Die Rugbylöwen aus Hausen wehrten sich tapfer gegen die Niederlage. Mehrere Male gelang es ihnen, den anrollenden Sturm der Handschuhsheimer im Malfeld zu stoppen. Erst in der 25. Minute durchbrach Patrick Eiermann die dichte Verteidigungslinie und legte das Ei in die Endzone. Hausen seinerseits kam durch viele Pick-and-Go-Phasen und gutes Unterstützungsspiel oft in die Nähe des Handschuhsheimer Malfeldes, jedoch konnten sie den Ballbesitz nicht in zählbare Punkte umwandeln. In der 2. Halbzeit zog der TSV schnell auf 20:3 davon. Den Bonuspunkt für 4 Versuche gelang dem Neuzugang von der SG Heilbronn/Neckarsulm Mario Köhler.

Zum Abschluss des Spieltages verlieh Trainer Frank Genthner während eines kleinen Imbisses mit den Gastgebern den Pokal für den Spieler des Tages an Mittelbock Patrick Eiermann. Vielen Dank nochmal an Hausen und die Schiedsrichter, dass wir trotz des schlechten Wetters optimale Spiel- und Rahmenbedingungen geboten bekommen haben.

Mannschaft TSV: Müller (Klein), Schwade, H. Wetzel (Finzer) – Contin, Laule – Griskaitis, Camus (Geibel), Eiermann – Bechtold (Dörzbacher), Seelinger – Jussli (Schmirler), M. Bayer, Hornig (Reichel), Köhler (Golz) – Adolf

Veruche: Eiermann (2), Bayer, Köhler
Erhöhung: Seelinger
Straftritt: Seelinger
Gelbe Karte: Laule



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: