Nach dem starken Auftritt der U18-Löwen am vergangenen Wochenende in Hausen (37:05) folgte an diesem Samstag ein deutlicher 92:12-Erfolg gegen die SG Stuttgart / Rottweil.
Gegen die U18 von Hausen gewinnen – das war die Zielsetzung gegen ein starkes hessisches Team, welches über immerhin 3 aktuelle Nationalspieler verfügt. Das Spiel wurde durch unseren Sturm bestimmt, sodass die starke Hintermannschaft der Hessen erst gar nicht ins Spiel kommen konnte. Die Vorgabe gegen Hausen war klar und wurde zu 100% umgesetzt, was letztendlich zu sechs Stürmerversuchen führte. Das Powerhouse des TSV ist eine Macht und die wurde an diesem Tage druckvoll und dynamisch demonstriert.



An diesem Samstag waren wir zu Gast in Stuttgart. Bei perfektem Rugbywetter und unter der souveränen Leitung des Schiedsrichters konnten die Löwen durch eine geschlossene Mannschaftsleistung glänzen. Die Löwen zeigten teilweise sehr gutes Rugby, dass immer wieder gut organisiert über mehrere Phasen zu Versuchen führte. Die hohe Spielpraxis trägt deutliche Früchte und die Anweisungen von Head-Coch Uwe Jansen werden von Spiel zu Spiel besser umgesetzt. Das Ergebnis drückt zwar die Überlegenheit unserer Jungs in aller Deutlichkeit aus, aber unsere Gegner boten uns über die gesamte Spielzeit eine bemerkenswerte Leistung, kämpften bis zum Abpfiff und kamen ihrerseits zu zwei verdienten und ebenfalls sehenswerten Versuchen. Nachdem nach dem Spiel alle „Wulle wollten“, spendierte der Stuttgarter Manager freizügig eine rote Box und dazu originale schwäbische Linsensuppe.
Nach dem Spiel ist wie immer vor dem Spiel und das findet am 05. Dezember um 18:30 Uhr gegen die SG HRK / SCN statt. Wir hoffen auf zahlreiche Fans und wollen da Anfangen wo wir am Wochenende aufgehört haben.



Weitere neue Artikel in Kategorie Jugend: