Am Samstag trat die 2. Mannschaft gegen den Dritten der 3. Liga Süd-West in Worms an. Obwohl zeitgleich die 1. Mannschaft spielte, konnten die Trainer Frank Genthner und Chrisoph Heising mit einem vollen Kader den Weg antreten. Das Spiel wurde trotz Anfangsschwierigkeiten mit 39:0 gewonnen.

Zu Spielbeginn lief bei den Löwen wie erwartet noch nicht alles rund. Die Spieler waren noch nicht eingespielt und der Platz war sehr eng. Folglich schafften es die Wormser diesen engen Raum gut zu verteidigen. Erst in der 32. Minute gelang es Jack Longley nach mehreren Sturmphasen in das gegnerische Malfeld einzutauchen. Kurz vor der Pause legte Dong-Ho Minh noch einen schön vorbereiteten und herausgespielten Versuch an der Außenlinie. In der 2. Hälfte machte sich dann die Tiefe des TSV-Kaders bemerkbar. Die Trainer konnten insgesamt sieben frische Spieler einwechseln, die den Unterschied machten. Worms konnte dem Sturmlauf der Handschuhsheimer am Ende nichts mehr entgegensetzen und die Löwen konnten noch vier weitere Versuche durch Longley, Laule, Schwade und Köhler folgen lassen.

Ein besonderer Dank geht an diesem Wochenende an Thomas Müller, Stephan Harth und Sebastian Lorenz, die ihre Rugbyschuhe wieder schnürten, um die Handschuhsheimer zu unterstützen. Letzterer schaffte es gleich, zum „man of the match“ gewählt zu werden. Der TSV wurde von den freundlichen Gastgebern nach dem Spiel noch zum Essen eingeladen. Diese Gelegenheit nutzte Frank Genthner die bereits 17. Krawatte in dieser Saison für das erste Spiel für die Löwen an Günay Akbaba aus der Juniorenmannschaft zu vergeben!

Mannschaft TSV II:
S. Müller, T. Müller (45. Schwade), Finzer (37. Harth) – Ruhland, Laule – Schröder, Longley, Eiermann (10. Retzmann, 62. van Skyhawk) – Seelinger, Lorenz – Straube (45. Reichel), May (65. Schmirler), Köhler, Mun (58. Akbaba) – Dörtzbacher

Versuche: Longley (2), Mun, Laule, Schwade, Köhler
Erhöhungen: Seelinger (3)
Straftritt: Seelinger



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: