Die zweite Mannschaft unterliegt der RGH II nach einem spannenden Spiel mit 18:24. An der Tabellensituation ändert sich durch die Niederlage für die Löwen nichts: Sie sind Meister der 3. Liga Süd-West West.

Vincent Spieß war einer der Besten Löwen. Foto: K. Gattner

Es war das erwartet enge Spiel. Die ersten 20 Minuten gehörten der RGH II. Nur mit Mühe konnten die Löwen die Orangenen von ihrem Malfeld fernhalten. Dann wurden die Handschuhsheimer durch einen tollen Lauf von Vincent Spieß wachgerüttelt. Der 18-jährige Hakler schaffte einen Durchbruch durch die RGH-Defensive und konnt nur regelwidrig gestoppt werden. Oliver Seelinger sorgte mit einem Straftritt für die ersten Punkte. Kurz darauf tankte sich der Engländer Jack Longley ins Malfeld ein und erhöhte die Führung für den TSV.

In der zweiten Halbzeit übernahm dann wieder die RGH die Spielgestaltung. Die Handschuhsheimer konnten nur wenige Entlastungsangriffe zeigen. Insgesamt vier vermeidbare Versuche sprangen für die RGH dabei heraus. In einer tollen Aufholjagd und mit einem sehenswerten Versuch von Mario Köhler kämpften sich die Löwen nochmal ran. Leider reichte es an diesem Tag nicht für einen Sieg.

„Eine Drittligapartie mit mindestens Zweitliganiveau!“ Diese Aussage eines Hendsemer Fans spiegelt den Spielverlauf und den Einsatz beider Teams sehr gut wider.

Weiter geht es für die 2. Mannschaft mit der Halbfinalpartie gegen den Zweitplatzierten der 3. Liga Süd-West Süd. Für dieses Spiel wurde noch kein Termin angesetzt.

Weitere Bilder finden Sie auf der Homepage von Pietro Contin/.

Mannschaft TSV II:
Klein, Spieß, S. Müller (47. Schwade) – Ruhland (65. Camus), Laule – Longley, Griskaitis (56. Schröder), Hübschmann – Dörtzbacher, Seelinger – Jussli (53. Lulu), Hornig, C. Lorenz, Köhler, S. Lorenz

Punkte TSV II:
Versuche: Longley, Köhler
Erhöhung: Seelinger
Strafkicks: Seelinger (2)



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: