Zufrieden sein konnte das Trainerteam um Alex Pipa mit dem internen Testspiel am vergangenen Samstag. Mehr als 35 Spieler der ersten und zweiten Mannschaft hatten sich um 14 Uhr eingefunden, um nach kurzer Vorbereitung durch Alex Pipa & Nico Strohmeier (Team Weiß), bzw. Frank Genthner & Christoph Heising (Team Rot) in ausgeglichen gemischten Mannschaften vier Mal 20 Minuten gegeneinander zu bestreiten.

Dass hierbei nicht jedes Zusammenspiel perfekt passt war klar und wurde von den Trainern auch gar nicht erwartet, vielmehr sollte das schnelle Entscheiden in Spielsituationen trainiert werden, um unausrechenbarer zu werden und somit die gegnerische Defensive häufiger in Verlegenheit zu bringen. Hier zeigten sich durchaus vielversprechende Ansätze mit Versuchen auf beiden Seiten, worauf man weiter aufbauen wird. Zudem konnten wichtige Erkenntnisse über die leicht veränderten Gedrängeregeln gewonnen und an der Matchhärte gefeilt werden, was in einem regulären Training in dieser Form nicht möglich ist. Man kann beim TSV wirklich stolz sein, es gibt wohl kaum einen anderen deutschen Verein, welcher derart viele Spieler auf ordentlichem Erst- bis Zweitliganiveau hat, um ein mannschaftsinternes Testspiel durchziehen zu können. Desweiteren fand sich ebenfalls eine ansehnliche Anzahl an Zuschauern ein, beim anschließenden Mannschafts- / Familie- / Freunde-Grillen klang der Abend in bester Löwenmanier aus. Vielen Dank an Jörg Becker (Schiedsrichter), das Trainer- und Betreuerteam sowie alle Beteiligten!

Weiter geht es mit dem Testen schon am nächsten Samstag, wenn der RC Straßburg zu Gast sein wird. Hier wird sicher an Härte und Spielgeschwindigkeit nochmal eine Schippe draufgelegt, Mannschaft und Trainer sind aber hochmotiviert, diese anspruchsvolle Aufgabe anzugehen!



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: