TSV Handschuhsheim Rugby TSV Handschuhsheim Rugby

Englisch Spanisch Französisch Italienisch

Archiv - Beiträge im Monat September 2013

Drucken Drucken

U18-Löwen starten RBW-Runde gegen die SG HRK / SCN

Unsere U18-Löwen starten nach zwei aufschlussreichen Testmatches gegen die Junioren von 1880 Frankfurt und Germania List Hannover in den vergangenen Wochen ab Mittwoch um 18:30 Uhr gegen die SG HRK / SCN in die sehr kurze RBW-Runde.

In gerade zwei Monaten wird unsere Mannschaft die Hin- und Rückrunde gegen die SG Wilder Süden (Stuttgart, Pforzheim und Rottweil), SG HRK / SCN und die RGH absolviert haben.

Wir hoffen das viele Löwenfans die Reise über den Neckar zum HRK-Spielfeld antreten um die neuformierte U18 zu unterstützen.

Die U18 startet am Mittwoch in die Saison

Alexander Hug führt die Nationalmannschaft zum Sieg

Drei Löwen spielten am Samstag für die deutsche Nationalmannschaft: Alexander Hug, Marcus Bender und Gregor Hartmann. Das junge deutsche Team wurde von Alexander Hug als Kapitän auf den Platz geführt. Auch Marcus Bender war in der Startformation. Schon früh war klar, dass die tschechische Mannschaft keine Chance gegen die begeisternd aufspielende deutsche Mannschaft haben würde. Der eingewechselte Gregor Hartmann setzte in der 80. Minute den Schlusspunkt zum 60:17 für Deutschland.

Alle drei Handschuhsheimer zeigten eine sehr gute Leistung und wir wünschen ihnen viel Erfolg beim nächsten Testspiel der Ländermannschaft gegen die New Zealand Ambassadors am nächsten Samstag in Frankfurt.

Die drei Handschuhsheimer im Nationaldress nach dem Sieg über Tschechien

Drei Löwen für die Ländermannschaft nominiert

Bundestrainer Kobus Potgieter hat drei Handschuhsheimer Spieler für das Länderspiel gegen Tschechien A nominiert: Löwenkapitän Alexander Hug, Marcus Bender und Gregor Hartmann werden am Samstag mit dem Bundesadler auf der Brust auflaufen. Für die drei ist das Spiel sogar ein richtiges Heimspiel. Ankick ist am Samstag um 18 Uhr im Lionspark. Das Match dient der Nationalmannschaft als Vorbereitungsspiel auf die anstehende Rückrunde der Europameisterschaft. Die Mannschaft strebt den Gruppensieg in der Division 1b an, der gleichzeitig den Aufstieg in Europas zweithöchste Spielklasse (nach dem 6-Nationen-Turnier) bedeuten würde.

Wir sind stolz auf unsere Löwen und drücken ihnen für Samstag die Daumen, dass sie sich für weitere Aufgaben empfehlen können!

Marcus Bender, Alexander Hug und Gregor Hartmann spielen am Samstag für Deutschland

AH-Spiel gegen den HRK verlegt

Das geplante Testspiel der Alten Herren gegen den HRK muss aufgrund von Terminschwierigkeiten leider verschoben werden. Nichts desto trotz bittet Trainer Karl Ihle alle Spieler am Donnerstag ins Training, um sich auf kommende Aufgaben vorzubereiten.


Bittere Niederlage gegen den Deutschen Meister

Am heutigen Samstagnachmittag hatten die Löwen keine Chance gegen den Deutschen Meister vom HRK und verloren mit 19:67.

Eine starke 2. Halbzeit reichte nicht aus, um den offensiven Bonuspunkt für vier Versuche zu erzielen. Nun ist der TSV im Kampf um die direkte Qualifikation zur Meisterrunde auf die Schützenhilfe der RGH angewiesen: Der SCN darf am Mittwoch keinen Sieg mit vier Versuchen einfahren, sonst müssen die Löwen am nächsten Wochenende in die Relegation gegen den RC Aachen.

Weiterlesen…


Der Kapitän ist wieder an Bord

Am Samstag trifft der Pokalsieger auf den Meister: Der Heidelberger RK ist ab 15 Uhr zu Gast im Lionspark.

Alexander Hug soll die Handschuhsheimer Gasse beleben

Wieder mit dabei ist auch der etatmäßige Löwenkapitän Alexander Hug. Der Bauingenieur meldet sich nach zweiwöchiger USA-Reise zurück und ersetzt den fleißigen 3. Reihe-Stürmer Lukas Hübschmann. Neben Hübschmann entschied sich Trainer Alexander Pipa auch, den beiden angeschlagenen Hintermannschaftsspielern Christopher Lorenz und Sani Lulu eine Auszeit zu gönnen, damit sie sich für kommende Aufgaben erholen können. Die taktische Ausrichtung gegen den Serienmeister ist klar formuliert. „Wir haben uns am Anfang der Saison das Ziel gesetzt, uns in Heidelberg als zweite Kraft zu etablieren. Das heißt, wir müssen in diesem Spiel besser abschneiden, als unsere Neuenheimer Nachbarn.“

Obwohl die Profis aus Kirchheim vier Spieler ihrer gefährlichen Dreiviertelreihe an diesem Wochenende an die 7er-Nationalmannschaft abgeben, hat der Klub immer noch eine Spitzenmannschaft auf dem Feld. Die Rugbyfachwelt (totalrugby.de und die Rhein-Neckar-Zeitung) sieht einen deutlichen Sieg des HRK voraus. Angesichts dieser Prognosen ist den Löwen aber nicht Bange. „Wir können in diesem Spiel nur gewinnen!“, war der Tenor der Alten Herren, die das Abschlusstraining am Donnerstag von der Terrasse des Klubhauses aus beobachteten.

Die Mannschaft wird an diesem Samstag alles geben, um die Profis zu fordern. Vielleicht springt dabei neben einem ansehnlichen Spiel auch noch ein Punkt heraus. Dazu benötigt die Mannschaft aber die Unterstützung der besten Fans der Liga!


2. Mannschaft zieht in die DRV-Pokalrunde ein

Am heutigen Sonntag Nachmittag machte die 2. Mannschaft das Wochenende perfekt und besiegte den RC Bonn-Rhein-Sieg mit 14:6. Mit diesem Sieg zieht die Mannschaft von Trainer Heising in die DRV-Pokalrunde ein. Eine schwere und spannende Aufgabe wartet im weiteren Saisonverlauf auf die „kleinen Löwen“!

Die Handschuhsheimer beherrschten über die meiste Zeit das Spielgeschehen und ließen den Gegnern aus der ehemaligen Bundeshauptstadt kaum Raum für Passangriffe. Lediglich der südafrikanische Verbinder der Bonner, Melvin Smith, schaffte durch platzierte Kicks etwas Entspannung. Die Handschuhsheimer ihrerseits waren ungewohnt unsicher in der Gasse und konnten daher aus dieser Standardsituation keinen zählbaren Erfolg schlagen. Den einzigen Versuch des Spieles legte Frank Adolf in der 30. Minute. Oliver Seelinger steuerte drei Straftritte zum Endergebnis dazu. Spieler des Tages war der 18-jährige Schluss Thomas Genthner, der mit guten Kicks und beherzten Angriffen das Spiel ankurbelte.

Bilder vom Spiel finden Sie hier.

Die 2. Mannschaft qualifiziert sich für den DRV-Pokal

2. Mannschaft TSV:
Stehend von links: Trainer Christoph Heising, Spielertrainer Johannes Laule, Davide Guerra, Thomas Genthner, Nikolas Camus, Benjamin Hopkins, Jonathan Jussli, Kevin Klein, Calo Puccio, Karl Kraus, Simon Baumann, Paul Rettwitz, Frank Adolf, Marco Dörzbacher, Physio Harald Genthner, Manager Konstantin Badelt, Mannschaftsarzt Pietro Contin
Sitzend von links: Matas Griskaitis, André Wenz, Karim Golz, Oliver Seelinger, Sebastian Burger, Abraham Gresham, Wolfgang Polte, Simon Schäfer, Mario Köhler, Christian Bechtold


Wichtiger Fünfpunktsieg gegen den HTV

Heute Nachmittag bezwangen die Hendsemer Löwen die Turner vom HTV mit 45:12. Bei Dauerregen und schwierigem Geläuf fuhren die Handschuhsheimer wichtige fünf Punkte im Kampf um die direkte Qualifikation zur Meisterrunde ein.

Als Favorit in die Partie gestartet, begann der TSV druckvoll und versuchte von Beginn an, das Heft in die Hand zu nehmen. Die Gastgeber hielten nach Kräften dagegen, waren jedoch chancenlos, als der Ball nach mehreren schnellen Phasen bei Daniel Lortz landete, der den schönen Spielzug mit einem Versuch unter den Stangen abschloss. Aus eigentlich guter Position verfehlte der HTV-Kicker wenig später einen Strafkick und damit die Anschlusspunkte, was sich postwendend rächen sollte: Ein schöner Aufbruch vom Gedränge weg fand über Lukas Hübschmann und Moritz Bayer in die Hände von Mathias Pipa und dieser stach in die sich auftuende Lücke. Der HTV gab jedoch keinesfalls auf und konnte sich bei immer stärker werdenden Regen wieder herankämpfen. Mehrere Angriffe konnte die Löwendefensive noch abwehren, doch irgendwann war es geschehen und der Kapitän der Turner wuchtete sich über die Linie. Lange sollte die Freude über den geglückten Anschluss jedoch nicht halten, denn der TSV hatte in Form des starken Sturms die passende Antwort parat und kam bis zur Halbzeit noch zu zwei weiteren Versuchen, die damit auch den begehrten Offensivbonuspunkt sicherten.

Weiterlesen…


Ein Sieg gegen den HTV muss her

Wenn am Samstag die Löwen um 16 Uhr auf dem HTV-Rugbyplatz an der Carl-Bosch-Straße in der Heidelberger Südstadt antreten, sind sie zum ersten Mal in dieser Saison in der Favoritenrolle. Im letzten Jahr konnten die Turner drei Mal deutlich geschlagen werden, zuletzt im Finale um den DRV-Pokal.

Um einen großen Schritt in Richtung Saisonziel zu machen, benötigen die Handschuhsheimer am Wochenende einen Sieg mit Bonuspunkt! Dabei muss Trainer Pipa wieder auf einige Akteure verzichten: „Auch beim RGH-Spiel in der letzten Woche haben wir Federn gelassen. Ich denke aber, dass wir die Ausfälle wieder kompensieren können und eine schlagkräftige Mannschaft haben. Wir werden den HTV sicher nicht unterschätzen, weil wir brauchen die Punkte für die Qualifikation zur Meisterrunde“. Die taktische Ausrichtung der Löwen verrät Gedrängehalb Moritz Bayer im Videoblog: über den Sturm soll der HTV geknackt werden.

Thomas Kurzer, der Trainer des HTV, muss ebenfalls einige Spieler ersetzen. Unter anderem wird René Engelhardt, der in der Sommerpause aus Handschuhsheim über den Neckar wechselte, verletztungsbedingt ausfallen.

TSV Videoblog mit Moritz Bayer vor dem 4. Spieltag

Am Sonntag um 14 Uhr trifft die 2. Mannschaft beim letzten Heimspiel der Qualifikationsrunde auf den RC Bonn-Rhein-Sieg. Gelingt der Mannschaft ein Sieg, qualifiziert man sich für den DRV-Pokal. „Wir wissen, dass Bonn über eine Starke Achse 9 – 10 – 12 verfügt. Die müssen wir in den Griff bekommen“, so Trainer Heißing, der im Gegensatz zum Frankfurt-Spiel das Team auf einigen Positionen umbauen muss.

Beide Mannschaften freuen sich über die Unterstützung der besten Fans der Liga!


Sieg in letzter Sekunde

Mit einer kämpferischen Meisterleistung schaffte es der TSV in der letzten Sekunde das Spiel gegen die RGH zu drehen und gewinnt mit 24:22 das Heidelberger Derby. Spiele zwischen den Handschuhsheimer Löwen und der RGH haben immer einen besonderen Reiz, aber was an diesem Sonntag im Lionspark geboten wurde, wird wohl doch einige Zuschauer mehr Nerven als lieb gekostet und für das ein oder andere neue graue Haar gesorgt haben.

Weiterlesen…