Der Anpfiff des Spiels stand aufgrund fehlender Einzeichnung des HRK-Spielfelds zunächst auf der Kippe. Erst nach Bestätigung durch Stadt und Vorstand der RGH konnte das Match auf den RGH-Platz verlegt werden.

Hiervon ließen sich unsere Junglöwen nicht beeindrucken und erkämpften sich bei der mit 15 Spielern angetretenen Spielgemeinschaft HRK / SCN einen sauberen Fünf-Punkte-Sieg.

Die U18-Löwen legen einen guten Saisonstart hin

Nach 30 Minuten stand es durch Max Reinhards Hechtsprung-Versuch sowie einem Liniensprint von unserem schnellen Außen Lucas Schmitt und nach der Erhöhung von der Außenlinie durch Kai Jansen bereits 0:12. Die SG konnte nach kurz und schnell ausgeführtem Strafkick vor dem Löwen-Malfeld das Zwischenergebnis auf 5:12 verkürzen.

In Halbzeit zwei zeigte sich das Löwenteam weiter agiler und angriffslustiger und konnte nach Versuchen von Clemens Hör und Henrik Leimert sowie Erhöhung durch Kai Jansen einen klaren 5:24 Sieg und den offensiven Bonuspunkt von der südlichen Neckarseite mit nach Hause bringen.

Die Löwenausdauer profitierte auch und gerade in der zweiten Halbzeit von einer vollen Ersatzbank um die uns so mancher Gegner in der Liga beneiden dürfte.

Die Trainer Lucas Rosenthal, Daniel Lortz und Uwe Jansen waren mit diesem ersten offiziellen Auftritt unserer Junglöwen zufrieden, wissen aber auch, dass das nächste Spiel herausfordernder wird. 

Das zweite schwere Derby innerhalb einer Woche erwartet die U18-Löwen am Mittwoch, den 09. Oktober um 19 Uhr im Lionspark. Dort trifft sie auf die Junioren der RGH und damit den vermutlich schärfsten Mitbewerber um die RBW-Meisterschaft.



Weitere neue Artikel in Kategorie Jugend: