Das Reserveteam startete im Auftaktmatch gegen den RC Mainz im DRV-Pokal mit einem Sieg. Am Ende stand ein 30:17 Sieg der Löwen auf der Anzeigetafel.

Die Löwen erwischten gleich von Anfang an den besseren Start. Thomas Genthner traf einen Straftritt in der 13. Minute und brachte so den TSV in Führung. Kurz darauf überkickte der wieselflinke Mainzer Pairet die Handschuhsheimer Hintermannschaft und brachte Mainz die kurzfristige Führung durch einen Handauf. Durch diesen Rückschlag wachgerüttelt, trieb Kapitän Christian Bechtold sein Team nach vorne. Die Löwen übten viel Druck auf die Mainzer Verteidigung aus, so dass diese sich nur mit Regelwidrigkeiten wehren konnten. Die daraus resultierenden Straftritte verwandelte der glänzend aufgelegte Schluss Genthner eiskalt. Die beiden Neuzugänge Michael Cooke und Mitchel Stevens konnten sich auch auf der Scorerliste eintragen. Nach mehreren Pick-and-Go-Phasen der Handschuhsheimer Stürmer sah Cooke die Lücke in der Verteidigung und konnte einen Versuch erzielen. Stevens kam zu seinem Versuch durch die Vorarbeit von Patrick Eiermann und Luis Marin, der den US-Amerikaner fünf Meter vor dem Malfeld freispielen konnte.

Zu Beginn der 2. Halbzeit wirkten die Löwen etwas zerfahren. Erst nach 15 Minuten und einem Mainzer Gegenversuch rauften sich die Löwen zusammen und zogen ihr gewohntes Phasenspiel auf. Genthner verwandelte in der Folge noch zwei Straftritte. Die Mainzer markierten mit dem Schlusspfiff des umsichtigen Schiedsrichters Marcus Häfner die letzten Punkte.

Das Trainergespann Heising / Laule war sehr zufrieden mit der besonders in der 1. Hälfte gezeigten Leistung. Man sah, dass sich das gemeinsame Training auszahlt und der Spielfluss sich von Spiel zu Spiel verbessert. Weiterhin erfreulich ist, dass wieder vier Spieler ihr Debut im Löwentrikot feiern konnten. Die bereits erwähnten Neuzugänge Cooke und Stevens, sowie das Handschuhsheimer Eigengewächs Luis Marin und Philipp Eichler.

Ausschnitte des Spiels sind am Montag bei SWR Rheinland-Pfalz ab 18:15 Uhr in der Landesschau zu sehen.

Die Gasse war im Vergleich zum letzten Spiel wieder besser

Mannschaft TSV II:
Girmann (’60 Eichler), Held (’75 Baumann), Müller – Ruhland, Klein (’46 Herkommer)– Griskaitis (’60 Hopkins), Eiermann, Gresham – Cooke (’41 Fournier), Bechtold – Rettwitz, Steven (’41 Huber), Marin, Burger (’73 Straube), Genthner

Punkte TSV II:
Versuche: Cooke, Stevens
Erhöhung: Genthner
Straftritte: Genthner (6)



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: