Am Samstag um 15 Uhr ist in der DRV-Pokalpartie gegen die 2. Mannschaft des TSV der Münchener RFC zu Gast im Lionspark.
Es lohnt sich aber schon früher auf den Rugbypatz zu kommen: Bereits um 14 Uhr bestreiten die U14-Löwen das Vorspiel gegen den SC Neuenheim.

Das Spiel gegen die Bayern ist ein ganz Wichtiges. Nach der unerwartet deutlichen Niederlage in Rottweil findet sich die 2. Mannschaft auf dem vierten Tabellenplatz wieder. Der MRFC steht mit zwei Punkten Vorsprung auf dem 2. Platz. Gelingt ein Sieg, können die Löwen einen wichtigen Schritt in Richtung Saisonziel machen: Ein Platz unter den besten vier Mannschaften, um im Achtelfinale Heimrecht zu genießen.

Dass das kein einfaches Unterfangen wird, ist den Trainern klar. Im harten Spiel gegen Rottweil musste die Mannschaft viele Federn lassen. Luis Marin, Paul Rettwitz, Jonathan Jussli sowie Kapitän Johannes Laule müssen verletzungsbedingt passen. Da trifft es sich gut, dass mit Christian Bechtold, Thomas Genthner und Pierre Fournier sich drei wichtige Hintermannschaftsspieler zurückgemeldet haben. „Wir haben uns in Rottweil unter Wert verkauft. Wir wollen zu Hause zeigen, dass wir besseres Rugby spielen können, als in der letzten Woche“, so das Statement des Trainers Christoph Heising.

Die Münchner Mannschaft kennen die Löwen noch aus den Spielen im letzten Jahr. Eine kämpferisch starke, erfahrene und international besetzte Truppe tritt die Reise an den Neckar an. In der letzte Woche gewannen die Bayern gegen Tabellenschlusslicht Eintracht Frankfurt mit 77:0.

Wir können uns folglich auf einen spannenden Rugbynachmittag einstellen, der mit dem U14-Spiel um 14 Uhr beginnt. Die Mannschaften brauchen die Unterstützung der besten Fans der Liga!

Schafft es der Löwensturm sich gegen München zu behaupten?

Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: