Das gabs noch nie: Normalerweise wäre ein Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde fällig! Am 12. November 2013 sicherte sich unsere U18 vor dem
letzten Spiel gegen die SG Wilder Süden und „bisher ohne Niederlage“, die RBW-Meisterschaft der Saison 2013/2014. Jubel, Jubel, Jubel.

Trotz sage und schreibe zehn Ausfällen im Kader der Löwen konnte die RGH auch zu Hause bei allerbestem Rugbywetter in einer sehenswerten Partie erneut deutlich mit einem offensiven Bonuspunkt geschlagen werden. Die Löwen begannen die Partie äußerst konzentriert und lagen bis zwei Minuten vor der Halbzeit bereits souverän durch einen Straftritt, einen erhöhten Versuch durch Henrik Leimert und einen weiteren Versuch durch Vincent Müller mit 15:0 in Führung. Die RGH  kam kurz vor der Halbzeit aufgrund einer Nachlässigkeit der Löwen erstmals über die Mittellinie und konnte quasi mit dem Halbzeitpfiff des guten Referees Jörg Becker durch Nico D. auf 15:7 verkürzen. Hätten die Löwen ihre zahlreichen Chancen auch nur halbwegs genutzt, dann wäre die Führung zu diesem Zeitpunkt bereits deutlich höher ausgefallen und das Spiel wäre längst entschieden gewesen.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde die Drehzahl im Löwenrudel noch einmal kurzfristig erhöht und Marcel Danzer wuchtet sich kopfüber und
unaufhaltsam unter den RGH-Stangen ins Malfeld und sorgte mit Versuch Nummer drei, der selbstverständlich erhöht wurde, zur 22:7 Führung. Danach verwalteten unsere Jungs nur noch das Spiel und so kam die RGH noch einmal auf 22:14 heran, was unsere Jungs jedoch mit einer kleinen Gasse und einem technisch herausragenden Bonuspunktversuch – „das sind ja die geilsten überhaupt“ – sofort wieder auf 27:14 korrigierten. Im sicheren Gefühl der RBW-Meisterschaft konnten die Jungs der RGH kurz vor Ende noch auf 27:19 verkürzen, aber danach kam der Schlusspfiff und der Drops war gelutscht.
Herausragender Spieler und zugleich Spieler des Tages war unsere Nummer 13 – Gerrit Merz, der mit seinen dynamischen Durchbrüchen und seiner kompromisslosen Verteidigungsarbeit die zahlreichen Löwenfans begeisterte.

Glückwunsch an das Team, die Trainer, unseren Top-Physio Harry, unsere Physiobine Babs und das Management der Junglöwen sowie ein großes
Dankeschön an die treuen Fans, die engagierten Eltern und last but not least die zahlreichen Sponsoren, welche für die RBW-Meisterschaft jetzt noch einmal einen drauf legen – mehr sei dazu jetzt noch nicht gesagt, aber wir lassen es noch einmal krachen! Mehr dazu in Folge 2 „Vorstellung des RBW-Meisterteams“ und Infos über die weiteren geplanten Maßnahmen im Rahmen unseres U16 / U18-Konzepts in den nächsten Tagen.

Die schönste Nachricht kam natürlich nach Spielende – die U16-Löwen konnten den Sport Club Neuenheim ebenfalls mit einem 5er mit 37:17 wegputzen – Löwenherz was willst du mehr?!

Erfolgreiche Junglöwen

Weitere neue Artikel in Kategorie Jugend: