Am Samstag spielte die 2. Mannschaft nach der 1. vor 200 Zuschauern gegen den RC Mainz und gewann mit 29:21.

Zu Beginn des Spieles kontrollierten die Löwen die Standardsituationen und ließen in der Verteidigung nichts anbrennen. Mainz hatte zwar viel Ballbesitz, konnte ihn aber nicht in Raumgewinn umsetzen. Die Löwen ihrerseits hatten in Oliver Seelinger und Christian Bechtold zwei umsichtige Spielmacher, die das Spiel geschickt lenkten und in des Gegners Hälfte verlagerten. Folgerichtig kam es in der 22. Minute zu einem Versuch durch Giuliano Finzer, der ein Gassepaket erfolgreich beendete. 10 Minuten später entschied Schiedsrichter Augspurger auf Strafversuch für den TSV, weil ein Mainzer Spieler den Ball absichtlich über die Außenlinie warf. Dieses Vergehen zog außerdem eine gelbe Karte für Mainz nach sich. Die Überzahlsituation nutzte zwei Minuten später Marco Dörzbacher eiskalt aus und lief zum Versuch ein.

In der zweiten Hälfte erhöhten die Mainzer den Druck und kamen immer wieder gefährlich vor das TSV-Malfeld. In der 57. und 65. Minute verkürzten die Pfälzer auf 19:14. Wie ein Befreiungsschlag wirkte dann ein Straftritt auf der Zehn-Meter-Linie, den Oliver Seelinger in der 69. Minute sicher verwandelte. In der 78. Minute lief unter großem Jubel der Fans Patrick Eiermann nach einem erlaufenen Kick im Malfeld unter der Terrasse des Handschuhsheimer Klubhauses ein und sicherte somit den offensiven Bonuspunkt für vier Versuche. In der Nachspielzeit legte Mainz noch einen Versuch und stellte so das Endergebnis her.

Das Spiel hatte alles, was ein gutes Rugbyspiel haben muss: Zwei engagierte Teams, ein enges Ergebnis, Kampf bis zur letzten Minute und einen glücklichen Sieger. Spieler des Tages war Prop Simon Baumann, der sich nach nur einem halben Jahr Rugbyerfahrung als wichtige Stütze in der Mannschaft etablieren konnte und durch seine gute Verteidigungsarbeit zu gefallen wusste. Nach dem Spiel schauten sich beide Mannschaften im TSV-Klubhaus bei einem kleinen Imbiss das Spiel Wales gegen Australien an. Nächste Woche reist die 2. Mannschaft zum Saisonabschluss nach Düsseldorf und möchte auch hier nochmal Punkte im Kampf um eine günstige Play-Off-Platzierung erkämpfen.

Mannschaft TSV:
Baumann, Harth, Finzer (’41 Eichler) – Klein, Laule (’41 Ruhland) – Contin (’66 Hopkins), Griskaitis, Bayer (’41 Camus) – Seelinger, Bechtold – Jussli (’60 Mun), Eiermann, Fournier, Dörzbacher (’70 Köhler), Adolf

Punkte TSV:
Versuche: Finzer, Dörzbacher, Eiermann, Strafversuch
Erhöhungen: Seelinger (3)
Straftritt: Seelinger

Simon Baumann wurde zum Spieler des Tages gewählt

Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: