Die 2. Mannschaft verlor in der letzten Minute mit 20:19 in Düsseldorf und überwintert auf dem 3. Tabellenplatz des DRV-Pokals.

In der ersten Hälfte versuchten die Löwen ihr Glück auf dem kurzen Platz der Düsseldorf Dragons mit dem sonst so erfolgreichen Kickspiel. Der starke Düsseldorfer Schlussspieler machte den Löwen jedoch ein Strich durch die Rechnung. Lediglich ein Straftritt durch Genthner fand im ersten Durchgang das Ziel. Düsseldorf seinerseits kämpfte sich mit mit einem Stürmerversuch über die Mallinie und kam durch einen Zuordnungsfehler in der Handschuhsheimer Hintermannschaft zu einem weiteren Versuch. Halbzeitstand: 15:3.

Interimscoach Frank Genthner wechselte die Taktik und wies seine Spieler an, mehr mit der Hand anzugreifen. Immer wieder durchbrachen jetzt die Löwen die Düsseldorfer Verteidigung und zwangen die Rheinländer zu Fehlern. Drei Straftritte von Genthner fanden in der Folge das Ziel. In der 65. Minute schloss Sebastian Ruhland einen schönen Angriff mit einem Versuch ab. Der TSV führte nun mit 15:19. Kurz vor dem Abpfiff erkannte Schiedsrichter Fairhurst mehrere Fehler auf Handschuhsheimer Seite, so dass Düsseldorf zum entscheidenden Versuch kam.

Die sichtlich enttäuschten Löwen hatten sich in Düsseldorf mehr erwartet, aber die verletzungsbedingten Umstellungen auf vielen Positionen führten zu einigen Abstimmungsproblemen, die am Ende eiskalt bestraft wurden. Nach der Winterpause stehen den Reservelöwen nun die entscheidenden Spiele gegen Rottweil, HTV, München und Aachen bevor.

Mannschaft TSV:
Girmann, Harth, Held – Klein, Ruhland – Camus, van Skyhawk, Laule – Dörzbacher, Genthner – Schmierler, Eiermann, Jussli, Akbaba, Köhler

Punkte TSV:
Versuch: Ruhland
Erhöhung: Genthner
Straftritte: Genthner (4)

Bittere Niederlage in Düsseldorf

Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: