Im Fritz-Grunebaum-Sportpark beginnt am Sonntag um 15 Uhr für die 1. Herrenmannschaft des TSV in Kirchheim die heiße Saisonphase. In der Spielzeit vor der Winterpause wurden zu wenig Punkte gesammelt, so dass man sich nach einer überraschend guten Qualifikationsrunde nur auf dem unglücklichen siebten Tabellenplatz wiederfindet. Um das Achtelfinale um die Deutsche Meisterschaft zu erreichen, müssen die Löwen noch mindestens einen Tabellenplatz nach oben klettern.

Nach einer langen und konzentrierten Saisonvorbereitung brennt die Mannschaft darauf, endlich wieder die Kickstiefel zu schnüren, um das Saisonziel „K.O.-Runde“ zu erreichen. Der erste Gegner auf dem Weg dahin sind die „Orange Hearts“ der RGH. Die Kirchheimer überwinterten auf dem vierten Tabellenplatz und stellen aktuell drei Spieler der 7er-Nationalmannschaft. Entsprechend stark erwarten die Trainer deren Hintermannschaft. Da passt es gar nicht ins Konzept, dass der rotgesperrte Mathias Pipa und der verletzte Tonio Krüger am Wochenende passen müssen. Außerdem kann der türkische Nationalspieler Ali Sürer die Löwen bis Saisonende nicht unterstützen, da er sich gerade in Australien rugbytechnisch weiterbilden lässt. Dafür kann sich das Publikum auf das Comeback von Mathias Marin und Michael Cooke freuen. Die beiden feinen Techniker sollen das Spiel der TSV-Dreiviertelreihe beleben.

Bereits um 13 Uhr trifft die Löwenreserve im DRV-Pokal im Lionspark auf den Tabellenführer vom Heidelberger TV. Das Hinspiel musste die 2. Mannschaft nur mit acht Punkten Differenz verloren geben.

Beide Mannschaften brauchen in dieser Saisonphase die Unterstützung der besten Fans der Liga!

Gegen die RGH brauchen die Löwen ein starkes Gedränge

Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: