Mit nur 18 Mann fuhr die 2. Mannschaft am Samstagmorgen in Richtung München. Auf dem Platz fand sich dann der ein oder andere Spieler auf einer ungewohnten Position wieder. So war es doch überraschend, dass die Löwen über weite Strecken der 1. Halbzeit gleichwertig waren. Mario Köhler gelang der einzige Versuch vor dem Halbzeitpfiff. Der Spielstand zu dem Zeitpunkt betrug 15:5.

Verletzungsbedingt musste Trainer Heising Simon Schäfer und Paul Rettwitz ersetzen. München kam jetzt besser ins Spiel und legte zwei schnelle Versuche. Der TSV versuchte nun sich nach allen Kräften zu wehren. Die Löwen kamen im Verlauf der 2. Hälfte zu zwei weiteren Versuchen durch Mario Köhler und Max Girmann. Ein offener Schlagabtausch mit den Münchnern, viele Passangriffe und ein faires Spiel ließen das Spiel zu einer unterhaltsamen Nachmittagsbeschäftigung für die 150 Zuschauer werden. Am Ende zeigte die Anzeigetafel 37:15 für München und die Handschuhsheimer verpassten knapp den Bonuspunkt für vier gelegte Versuche.

Die Trainer zeigten sich ob der Leistung nach dem Spiel zufrieden. Der Kampf und der Wille jedes Spielers sein bestes zu geben, war deutlich zu sehen. Sebastian Ruhland wurde zum Spieler des Tages gewählt, da er mit guten Tacklings und Durchbrüchen zu überzeugen wusste.

Mannschaft TSV II:
Held, Harth, Girmann – Ruhland, Laule – Mun (’55 Baumann), Heis, Dr. Camus – Nägele, Dörzbacher – Köhler, Rettwitz (’41 Schmirler), Burger, Schäfer (’25 Jussli), Dr. Adolf

Versuche TSV II: Köhler(2), Girmann

Mario Köhler legte zwei Versuche gegen München

Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: