Durch zwei Siege in den letzten Partien gegen Frankfurt und Köln haben sich die Löwen den letzten Playoffplatz in der Meisterrunde Süd / West gesichert. In der Relegation geht es nun um den Einzug ins Viertelfinale.

Gastgeber SC Germania List belegt nach der Zwischenrunde in Nord / Ost den vierten Rang und hat somit Heimrecht. Der Sieger der Partie tritt dann am 3. Mai den schweren Gang in den Schwarzwald zum TV Pforzheim an. Nach den zuletzt verbesserten Auftritten fahren die Handschuhsheimer mit dem klaren Ziel „Sieg“ in den Norden. Aber das letzte Spiel gegen die Germanen im Herrenbereich ist mehr als lange her. Da Quervergleiche im Rugby wenig bis nichts bringen, sind genaue Prognosen schwer abzugeben. Die Löwen erwartet mit Sicherheit ein topfitter und -motivierter Gegner, dafür wird Coach Jens Himmer gesorgt haben.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Abstellungen der Nationalspieler Alex Hug und Marcus Bender große Lücken hinterlassen, ebenfalls muss Trainer Alex Pipa Vizekapitän Yassin Ayachi ersetzen, der aufgrund beruflicher Verpflichtungen ausfällt. Doch als Ausreden soll das alles nicht gelten, der TSV wird wie immer alles geben und Interimskapitän Sven Wetzel wird seine Mannen mit der richtigen Einstellung auf den Platz führen, um möglichst mit einem Sieg wieder nach Heidelberg zurück zu kommen!

Es bleibt uns als Daheimgebliebenen nur, den Löwen und unseren beiden Nationalspielern die Daumen zu drücken und weiter fleißig unter diesem Link für den Zuschuss von 1000€ für unsere Jugend abzustimmen.

Die vorraussichtliche Aufstellung wird nachgereicht.

Sven Wetzel vertritt Alexander Hug als Kapitän

Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: