Am Samstag ab circa 13 Uhr starten beim HRK die Deutschen Meisterschaften U14 und U18. Die U14-Spiele finden aller Voraussicht nach auf dem HRK-Spielfeld statt, die U18-Teams spielen dann auf der RGH-Anlage.
Unser U18-Löwenrudel wird zwei Tage lang die Kräfte mit SC Germania Hannover, SC 1880 Frankfurt sowie unserem Lieblingsgegner RGH messen und kann optimistisch und selbstbewusst in das Turnier gehen.

Löwen-U18

Mit Vincent, Marcel, Max und Pirmin stehen vier Nationalspieler und Teilnehmer der Europameisterschaften U18 in unserer Mannschaft. Die Verbandsrunde wurde ungeschlagen gespielt und auch die Matchpraxis, die wir bei der Tour de France in Bedarieux und Carcasonne erworben haben, ist wichtig für so ein intensives Turnier.

Dass nur noch vier U18-Teams zusammenkommen, ist bedauerlich und alle Vereine und Verbandsorgane in Deutschland sollten sich die Frage stellen, was notwendig ist, um mehr Spiele und damit mehr Attraktivität gerade auch für die Spieler in dieser Altersklasse möglich zu machen.

Wer am Ende dieses Endturniers jubeln darf, ist heute nur schwer vorherzusagen.

Die teilnehmenden Mannschaften sind alle als stark einzuschätzen, haben unterschiedliche Spielsysteme und am Ende wird neben dem permanenten Kampfes- und Siegeswillen, der körperlichen Belastbarkeit und Ausdauer vermutlich die individuelle Tagesform und das Glück entscheiden.

An der körperlichen und spielerischen Form arbeitet unsere Löwen-U18 seit Wochen und Monaten. Glück haben die Löwen vor der Kerwe eigentlich immer und unsere Tagesform wird besonders durch die Begeisterung der besten Fans der Liga verbessert!

Daher kommen alle Löwenfans auf die andere Neckarseite, bringen ihre Farben, Fahnen und Instrumente mit und feuern unsere Mannschaft an: „Kämpfen Löwen, kämpfen!“



Weitere neue Artikel in Kategorie Jugend: