Zwölf Versuche und acht Erhöhungen – was für ein fulminanter 0:76 Auftaktsieg gegen die SG HRK / SCN unserer U18 im ersten Spiel der RBW-Runde!

Das Spiel war noch keine drei Minuten alt, als unser wieselflinker Außen Antoine Paul nach schöner Ballstafette durch die Dreiviertelreihe im Slalom die generische Verteidigung aussteppte und die ersten Zähler auf das Konto der Löwen brachte. Die Erhöhung von außen wurde von unserem Interims-Gedrängehalb Kai Jansen sicher zwischen die Stangen gepackt. Acht Versuche, fünf Erhöhungen später rief Trainer Lukas Rosenthal die Spieler zur Halbzeitpause mit Bananen und Orangenschnitz zusammen. In Halbzeit zwei gab es dann noch vier weitere Versuche mit drei Erhöhungen zu bejubeln. Die Versuche fielen dabei in etwa zu gleichen Teilen in der Dreiviertelreihe und im Sturm.

Was positiv auffiel war die Flexibilität und Schnelligkeit im Spiel unserer Mannschaft. Die Stürmer brachen immer wieder auf und durch schnelle Unterstützung wurden viele Meter nach vorne gemacht. Die Dreiviertelreihe wurde unermüdlich und schnell mit Bällen gefüttert und zeigte ein gutes Ballhandling beim Passen. Dadurch wurde die gesamte Platzbreite genutzt, was dann wieder zu Löchern in der Defensive unserer Gegner führte. Die Kicks waren hoch und platziert.

Und sonst? Die gespendete Halbzeitverpflegung in Form von Riegeln, Bananen und Orangen kam sehr gut an und der große Applaus der vielen begeisterten TSV-Fans nach dem Schlusspfiff war der verdiente Lohn.

So kann es weitergehen!

Die U18 bedankt sich nach dem Spiel bei den besten Fans der Liga

Weitere neue Artikel in Kategorie Jugend: