Am Sonntag steht für die Reservelöwen das schwere Spiel beim TuS Düsseldorf an.

Nach der tollen Leistung gegen den RC Mainz muss der TSV beweisen, dass er auch auswärts das Potential abrufen kann. Das fällt umso schwerer, da die Grippewelle in Handschuhsheim umgeht, so ist der Einsatz von Florian Rambow, Thomas Genthner und Marcel Danzer ungewiss. Außerdem wird der libanesische Nationalspieler Firas El-Chami fehlen. Er hat in der letzten Woche die sportliche Leitung der 1. Mannschaft überzeugt und wird in deren Kader aufrücken. Trotz einiger personeller Änderungen hat sich an der Taktik nichts geändert. „Wir wollen wie gegen Mainz aus den Standardsituationen die Bälle gewinnen und mit mutigem Passspiel zu Punkten kommen“, so Trainer Heising.

In Düsseldorf hat man noch eine Rechnung offen. Letztes Jahr setzte es eine knappe Niederlage im Rheinland. Düsseldorf ist derzeit drei Punkte in der Tabelle vor den Löwen. Am letzten Wochenende traten die Dragons in München aufgrund von Spielermangel nicht an. Das wird ihnen beim Heimspiel sicher nicht passieren!

Die besten Fans der Liga drücken den Junglöwen die Daumen, dass sie nicht mit lehren Händen an den Neckar zurückkehren!

Der TSV will auch am Sonntag in Düsseldorf punkten

Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: