Am Sonntag Nachmittag gelang der 2. Mannschaft ein Rückrundenauftakt nach Maß. Die Löwen schlugen im Verfolgerduell Neckarsulm mit 41:7 und sind nun punktgleich mit dem Tabellenzweiten aus Düsseldorf, gegen die in zwei Wochen gespielt wird.

Die ersten Minuten des Spiels gehörten den Gästen. Mit mehreren Straftritten kamen sie kurz vor das Handschuhsheimer Malfeld. Die Löwen verteidigten aber gut, so wie im gesamten Spiel, und verhinderten die Punkte. Dann kam die Stunde des TSV. Die Hausherren gewannen die Überhand in den Standardsituationen und Steffen Horn tauchte in der 15. Minute nach einigen Sturmphasen ins Malfeld ein. Nur kurze Zeit später eroberte der TSV ein gegnerisches Gedränge und Stockert schloss einen schönen Passangriff mit einem Versuch ab. Oliver Seelinger stellte mit dem Halbzeitpfiff die 15:0 Führung per Straftritt her.
Auch die ersten Punkte der zweiten Hälfte gingen auf Seelingers Konto, der nach einem Gedränge die kurze Seite angriff und zum Versuch ablegen konnte. In der 53. Minute konnte Kapitän Laule nach einer Fünf-Meter-Gasse und anschließendem Paket die Führung ausbauen. Neckarsulm riss sich nochmals zusammen und kam zu einem Konterversuch, bei dem ein Ball aus dem Angriff der Löwen herausgefangen wurde. Beflügelt durch die Punkte bekamen die Gäste wieder neuen Mut und griffen aus jeder Situation an. Der TSV überstand diese Phase aber ohne Gegenpunkte. In der 70. Minute brach dann Routinier Pipa durch die Neckarsulmer Verteidigung und bediente Sürer, der unter den Stangen einlaufen konnte. Die letzten Punkte des Tages erzielte nochmals Johannes Laule – wieder mit einem Paket, das ins Malfeld geschoben wurde.

Ein Rückrundenstart nach Maß macht Lust auf mehr! In zwei Wochen kommt mit Düsseldorf der punktgleiche Tabellennachbar in den Lionspark. Hier wird entschieden, ob die Handschuhsheimer die Hoffnung auf ein Freilos im Achtelfinale behalten dürfen oder aufgeben müssen.

Mannschaft TSV II:
H. Wetzel (’56 Baumann), S. Wetzel, Dr. Aschauer (’30 Himmer) – Herkommer (’60 Hopkins), Laule – Reinhard, Eiermann, Horn (’65 Dr. Camus) – Seelinger, Leimert – Dr. Adolf, May (’54 A. Pipa), Badelt (’73 Boussuge), H. Stockert (’68 von Haken), Sürer

Punkte TSV II:
Versuche: Laule (2), Horn, Stockert, Seelinger, Sürer
Erhöhungen: Seelinger (4)
Straftritt: Seelinger

Gelbe Karte: Badelt (’63, wiederholtes Abseits)



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: