Sowohl samstags als auch sonntags heißt es wieder: Die Löwen sind Los! Während die Reserve am Samstag (14 Uhr) als Tabellenführer zur Neckarsulm Sportunion reist, bereitet sich die erste XV darauf vor, am Sonntag (16 Uhr) mit dem TV Pforzheim den amtierenden Vizemeister zu empfangen.

Vor der Saison hat Bernd Schöpfel die zweite Mannschaft übernommen und der bisherige Erfolg kann sich mehr als sehen lassen: Mit 20 Punkten aus fünf Spielen führt der TSV II die Tabelle der Zweiten Bundesliga Süd souverän an. Die jungen Wilden machen – angeführt und gemischt mit routinierten Kräften – einen überragenden Job und sind für jeden Gegner wegen ihrer Kadertiefe stets nur schwer auszurechnen. Beim Auswärtsspiel wartet nun mit dem Tabellenzweiten NSU eine harte Nuss: Die Mannschaft von Trainer Mark Kohlmann spielt seit Jahren auf immer höherem Niveau und lieferte den Löwen in der letzten Saison im Ligapokalhalbfinale einen der spannendsten Kämpfe des vergangenen Rugbyjahres. Mal sehen, wer diesmal die bessere Tagesform aufweisen kann, ein Favorit ist im Vorfeld nicht auszumachen.

Sonntags erwartet die Erste Mannschaft den TV Pforzheim. Die Schwarzwälder sind, trotz ihrer Startschwierigkeiten zu Saisonbeginn, eine Macht. Ausnahmekönner aus aller Herren Länder sind im Kader des TVP versammelt und nicht wenige sehen die Goldstädter als einzig möglichen Herausforderer der Übermannschaft Heidelberger RK. Löwen-Dompteur Peter Ianusevici hat nach wie vor einige Ausfälle zu beklagen, aber „Ausreden“ gehört genauso wenig zum Wortschatz der Hensemer wie „Aufgeben“, so dürfen sich die Zuschauer im Lionspark trotz aller Widrigkeiten auf ein Spiel freuen, in dem beide Seiten voll auf Angriff setzen.



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: