Das gestrige Siebenerrugby-Turnier beim HRK starteten unsere Damen solide gegen Kaiserslautern. Einem gleichwertigen Gegner musste man sich letztendlich mit 5:15 (Versuch: Annika) geschlagen geben.

Im zweiten Spiel ließ man über weite Strecken Dynamik und Tempo vermissen und musste folgerichtig Stuttgart den Vortritt lassen. Im Spiel gegen die RGH besann die Mannschaft sich wieder auf ihre Stärken und konnte leistungsgerecht mit 27:14 gewinnen (Versuche: Verena 2x, Kristina, Jannika, Annika). Im letzten Spiel traf man wieder auf einen Gegner auf Augenhöhe, allerdings verließ Rottweil mit 20:12 den Platz als Sieger (Versuche: Annika 2x).

Trainer Hans-Jörg Noll und sein Rudel Löwinnen (hintere Reihe von links: Jannika, Karin, Annika, Sarah, Anne-Julie, Daniela; vordere Reihe von links: Verena, Claire, Kristina, Elena)

Am 24.04. findet das nächste Turnier beim SCN statt. Bis dahin sollten alle Verletzten wieder in den Kader zurückkehren. Sehr zu loben war die Ausdauer des Schiedsrichters. Als einziger seiner Zunft erschienen, leitete er weltrekordverdächtige 18 (!) Partien hintereinander. Danke Alfred (Jansen)!