Wenn die Löwen am Samstag in Köln um den Einzug ins Viertelfinale des DRV-Pokals kämpfen, müssen die Heidelberger Rugbyfans nicht traurig sein, denn auch an der Tiergartenstraße wird Rugby en Masse geboten. Der TSV ist Ausrichter der Jugendmeisterschaften U16 und U18, in beiden Altersklassen liegen die Handschuhsheimer mit ihren teilnehmenden Spielgemeinschaften aussichtsreich im Rennen. Dazu findet am Samstag das Finale der Frauenbundesliga auf dem Museumsplatz statt, in welchem sich zwar SCN und HRK gegenüberstehen, aber wo man aufgrund der Doppellizenzen einige aktuelle und ehemalige Löwinnen sehen kann.

Das letzte Aufeinandertreffen war mit 59:3 noch eine klare Angelegenheit für den TSV. Doch die heimstarken Kölner haben schon einigen Teams auf dem tiefen Geläuf in der Domstadt Probleme bereitet, sodass auch diesmal eine harte Nuss für den TSV zu knacken sein wird. Zudem muss Trainer Peter Ianusevici die Mannschaft aufgrund einiger Abwesenden umstellen. Dies wollen die Löwen freilich nicht als Ausrede gelten lassen, sondern die Favoritenrolle annehmen und dementsprechend selbstbewusst beim ASV auftreten. Die Mannschaft von Trainer Eric Daniel spielt exakt nach ihrem Spielplan und hält kämpferisch stets voll dagegen. Doch der TSV sollte insgesamt über mehr Möglichkeiten verfügen. Gelingt es, diese mutig umzusetzen, spricht einiges dafür, dass die Löwen die Hürde in NRW überwinden und ins Viertelfinale einziehen, was ein Heimspiel gegen den Berliner RC bedeuten würde.

In Heidelberg werden derweil alle Hände gebraucht, um das Finalturnier der beiden höchsten Nachwuchsklassen zu organisieren. Bei der U16 (Jugend) bilden die Junglöwen eine Spielgemeinschaft mit dem SC Neuenheim und dem RC Rottweil. Das schlagkräftige Trio bekommt es im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit der RG Heidelberg, SC Frankfurt 1880 und dem Berliner RC zu tun. Gemessen an den Ergebnissen der Vorrunde und dem Qualifikationsturnier, scheinen die Frankfurter leicht favorisiert. Doch die Löwen wollen die Zähne zeigen.

Bei der U18 (Junioren) bilden TSV und RC Rottweil eine Mannschaft und wollen ebenfalls die Berliner & Frankfurt, sowie als zweiten Nord-Vertreter Hannover 78 schlagen. Auch hier ermöglicht der Modus „Jeder gegen Jeden“ Spannung in allen Spielen, ein Favorit ist im Vorfeld nicht auszumachen.

Kommt raus und unterstützt die Löwen! Die Spiele beginnen samstags um 13 Uhr, sonntags um 10 Uhr. Wir freuen uns auf ein rugbyreiches Wochenende und die besten Fans der Welt!

Spielplan U16:
Samstag:
13.00 Uhr TSV/SCN/RCR : SC 1880 Frankfurt
14.00 Uhr RGH-Berliner RC
Pause Frauenendspiel
16.45 Uhr TSV/SCN/RCR : Berliner RC
17.45 Uhr RGH – SC 1880 Frankfurt
Sonntag:
10.00 Uhr TSV/SCN/RCR : RGH
11.00 Uhr Berliner RC : SC 1880 Frankfurt

ca 12.15 Uhr Siegerehrung

Spielplan U18:
Samstag:
13.00 Uhr SC 1880 Frankfurt-Hannover 78
14.00 Uhr TSV Handschuhsheim – Berliner RC
Pause Frauenendspiel
16.45 Uhr SC 1880 Frankfurt – TSV Handschuhsheim
17.45 Uhr Hannover 78 – Berliner RC
Sonntag:
10.00 Uhr Berliner RC – SC 1880 Frankfurt
11.00 Uhr TSV Handschuhsheim – Hannover 78
ca. 12.30 Uhr Siegerehrung



Weitere neue Artikel in Kategorie Allgemein: