Bereits nach vier Minuten war es Zweite-Reihe-Stürmer Kevin Klein, der nach einem starken Paket von der Gasse als Letzter am Ball war und diesen im Malfeld des Kölner Rugbypark ablegte.
Ex-Löwe und Trainer des ASV Eric Daniel nutze dieses Spiel, um ein paar Perspektivspielern Einsatzzeiten zu geben. Gleichzeitig gab er etlichen Stammspielern eine Verschnaufpause nach der langen und kraftraubenden Saison im Oberhaus.

Keine zehn Minuten später war es Gedrängehalb Michael Cooke, der nach sehenswerten Pässen von Sebastian Lorenz über Ali Sürer und Gregor Hartmann zuletzt den Ball bekam und im Malfeld ablegen konnte.
Die Versuche fielen nun im zehnminütigen Takt.
Henrik Leimert narrte die komplette Hintermannschaft der Crusaders mit einem wunderschönen Step nach innen und erzielte seinen ersten Versuch in der Pokalrunde.
Kurz vor dem Pausenpfiff sorgten Innendreiviertel Konstantin Badelt und Außendreiviertel Ali Sürer mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung.
Erwähnenswert an diesem Tag war neben den zahlreichen Versuchen die gute Kickausbeute von Außen Oliver Seelinger. Er traf mit sieben Erhöhungen und einem Straftritt, was 73% seiner Kicks entsprach.

Nach der Halbzeitpause ging es unvermittelt weiter mit dem Versuchereigen. Die Nummer acht Firas El-Chami nahm den Ball nach dem Gedränge auf und überrannte mehrere Kölner (ein Video seines Versuchs und viele andere Schnappschüsse gibt es auf Facebook unter TSV Handschuhsheim Rugby).
Abgerundet wurde der Tag durch Versuche von Innendreiviertel Yassin Ayachi, Außen Tyrell Williams, Zweite-Reihe-Stürmer Sebastian Ruhland und zuletzt vom starken Gedrängehalb Michael Cook mit seinem zweiten Versuch des Tages.

Nach nunmehr zwei Jahren trägt die Arbeit des Trainerteams um Peter Ianusevici Früchte, trotz dem Ausfall von etlichen Spielern war das Niveau der nachrückenden Spielern ungebrochen hoch. Ein Unterschied war lediglich in kleinen Nuancen des Spiels zu erkennen.
Selbst Jens Schmidt überzeugte der neue Spielstil der Löwen so sehr, dass er auf der Auswechselbank Platz nahm, allerdings ohne Einsatz bliebt.

TSV Handschuhsheim 1. XV:
15 Lorenz (53’ Williams) 14 Seelinger 13 Badelt (41’ Dr. Adolf) 12 Ayachi 11 Sürer 10 Leimert 9 Cooke 8 El-Chami 7 Hartmann (c) (53’ Dr. Camus) 6 Spies (66’ Stockert H.) 5 Dr. Contin (53’ Ruhland) 4 Klein 3 Dr. Aschauer 2 Wetzel 1 Martel

Versuche: Cooke (2), Klein, Leimert, Badelt, Sürer, Williams, El-Chami, Ayachi, Ruhland
Erhöhungen: Seelinger (7)
Straftritt: Seelinger



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: