Ehe es am Sonntag zum heiß erwarteten Pokalfinale zwischen TSV und SCN kommt, muss die Reservemannschaft morgen um 15 Uhr in Neckarsulm bei der Sportunion antreten. Bei der Neuauflage der letztjährigen Vorschlussrunde geht es wieder um den Einzug ins Finale um den Ligapokal.

7:50 und 29:26 hießen die beiden Ergebnisse der laufenden Spielzeit zwischen den Kontrahenten. Während es in der Hinrunde in Neckarsulm eine heftige Klatsche gab, zeigten die Junglöwen sich danach mit jedem Spiel verbessert und konnten das Rückspiel zu Hause knapp gewinnen. Mit zuletzt zwei Partien ohne Gegenpunkte (30:0 in Düsseldorf und 39:0 gegen Bremen) bestätigte der TSV seine aufsteigende Form, doch auch die NSU pflügte mit 68:3 (in Jena) und 59:6 (in Hannover beim DRC) nur so durch die Ligapokalrunde. Beide Mannschaften scheinen also zur rechten Zeit in Topform und werden sich eine wahre Pokalschlacht liefern. Sollten die Junglöwen sich durchsetzen, würden zum zweiten Mal nach 2008 – hier standen sich sowohl 1.XV als auch 2.Mannschaft des TSV und der RGH gegenüber – in der Geschichte des deutschen Rugbys zwei Mannschaften des gleichen Vereins in den Pokalendspielen stehen – es wäre eine tolle Auszeichnung für die beim TSV geleistete Arbeit. Also Daumen drücken für einen erfolgreichen Aufgalopp in ein Wochenende, das TSV-Geschichte schreiben könnte!



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: