Es ist wieder soweit: Am Samstag wartet die Mutter aller Derbys auf die Handschuhsheimer, wenn es wieder heißt „Löwen gegen Angler“. Am Museumsplatz wartet ein ganz heißer Tanz auf die Mannschaft und wir hoffen auf eine volle Hütte in Neuenheim, um die Hinrunde (das letzte Ligaspiel des Jahres ist bereits ein vorgezogenes Rückrundenmatch) mit einem Erfolg abzuschließen.
Um 16:30 Uhr geht’s los!

Über das wohl beliebteste Spiel im deutschen Vereinsrugby kann man vieles schreiben und doch wenig aussagekräftiges. Denn Prognosen hinsichtlich eines möglichen Favoritenstatus kann man sich ebenso schenken wie Versuche einer besonderen Motivation. Die ist auf beiden Seiten unnötig. Ungeachtet des Tabellenstandes, verletzter oder eingeschränkt einsatzfähiger Spieler wird solch ein Derby mit dem puren Willen entschieden. Was man sagen kann ist: Davon haben unsere Löwen viel, wie sie bereits mehrfach bewiesen haben.

Ebenso lässt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit erahnen, dass Schönspielerei am Samstag zweitrangig sein wird. Die Partie wird eng werden, da kommt es auf Zählbares, nicht auf Ästhetisches an. Für die zwei Mannschaften steht – neben des ohnehin hohen Prestiges – viel auf dem Spiel. Der TSV kann mit einem klaren Erfolg den SC Frankfurt einholen und sich endgültig oben festsetzen, der bisher sieglose SCN braucht dringend Punkte im Abstiegskampf.

Im Kampf um jeden Zentimeter Erde werden beide Seiten alles menschenmögliche in die Waagschale werfen, die Löwen wollen dabei mit ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit, dem tiefen Kader und natürlich hoffentlich zahlreichen, lautstarken Schlachtenbummlern punkten. Die harte Arbeit mit Löwendompteur Gordon Hanlon trägt mehr und mehr Früchte, nun können unsere Jungs zeigen, was in ihnen steckt, wenn es „um die Wurst“ geht. Wir freuen uns und sehen uns auf dem Museumsplatz, den wir für 80 Minuten in ein Tollhaus verwandeln wollen!



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: