Nachdem das SAS-Turnier in Worms am vorvergangenen Sonntag wegen der bitteren Kälte und des Dauerregens in allgemeinem Einvernehmen vorzeitig abgebrochen wurde, waren auch an diesem Sonntag, dem 19.11. die Augen ängstlich auf Thermometer und Himmel gerichtet.

Doch der Wettergott hatte ein Einsehen mit den tapferen Junglöwen des TSV und allen anderen Teilnehmern und Zuschauern des Turniers. Bei heiter bis wolkigem Himmel und erträglichen Temperaturen im einstelligen Bereich konnte das letzte Feldturnier des Jahres 2017 ausgetragen werden.

Zum Sportlichen: Ein Geniestreich gelang unseren U8-Mannschaften – beide Mannschaften gewannen alle ihre Spiele, darunter auch jeweils das gegen die Mannschaft des SC 1880.
So hieß das Endspiel beim starken Teilnehmerfeld von sieben Mannschaften einmal mehr TSV vs. TSV, welches unentschieden ausging.

Die U10 konnte nach kurzfristigen Ausfällen wider Erwarten nur ein Team stellen, unterstützte aber mit Luis, Max und Lucas tatkräftig die U10-„Piratenmannschaft“. Ein kleines Teilnehmerfeld von fünf Mannschaften bot die einmalige Möglichkeit, dass alle Mannschaften gegeneinander spielen konnten. Die U10-Löwen begannen gegen Frankfurt 1 und die RGH etwas holprig, um dann gegen Frankfurt 2 und die Piratenmannschaft noch einmal richtig aufzudrehen und den Anwesenden Betreuern und Fans zu zeigen, was sie in Bezug auf Ruck und Kontaktarbeit alles schon gelernt hatten. So sprangen insgesamt neben zwei Niederlagen auch zwei Siege heraus.

Unsere U12-Löwen konnten ihre zwei Niederlagen mit einem Sieg gegen den Dauerrivalen und Gastgeber SCN ausbügeln.

Auch dieses Mal fiel die überdurchschnittliche Leistung der Jugendschiedsrichter auf, die meist ganz wie die Großen im „Team of three“ auftraten und nicht nur durch ihre gute Kommunikation auf dem Platz auffielen. Dafür unseren besonderen Dank.

Die Junglöwen verabschieden sich nun erst einmal in die Hallensaison!



Weitere neue Artikel in Kategorie Jugend: