Unsere Junglöwen (v. l.) Marius de Giacomoni, Jack Rastall, Peer Dickhaut und Karl Römming nahmen vom 23. bis 27. März 2018 an einem
Leistungslehrgang der Deutschen U16 Nationalmannschaft in Frankfurt teil.


Das abschließende Highlight dieses viertägigen Lehrgangs war ein Länderspiel gegen Polen.

Die körperlich starken Polen setzten die deutschen Spieler in der ersten Halbzeit unter großen Druck, bis dem Innendreiviertel Peer Dickhaut der erste Durchbruch gelang; erst nach 30 Metern konnte er von den Polen gestoppt werden, aber das Team setzte den Angriff fort, so dass der Kapitän Oskar Rixen (BRC) den ersten Versuch für Deutschland klarmachen konnte.
Bis zur Halbzeitpause hatte die Deutsche U16 eine 17:10 Führung aufgebaut. Merklich trug Marius de Giacomoni (Schluss) hierzu bei, der durch einen geschickt angetäuschten Pass selbst die Mallinie überquerte. Deutlich überlegen war das deutsche Gedränge, welches mit Karl Römming in der ersten Reihe die schweren polnischen Stürmer über die komplette Spielzeit beschäftigte.

Nach der Pause war es die deutsche Kontinuität, welche entscheidend für
den Ausgang des Spieles sein sollte. Der schnelle deutsche Angriff – ermöglicht durch die Konstanz der schnellen und präzisen Pässe von Jack Rastall, der die vollen 60 Minuten auf Gedrängehalb spielte – ließ die Deutschen dann in der zweiten Halbzeit durch mehrere schöne Versuche die Führung auf den Endstand von 29:10 ausbauen.



Weitere neue Artikel in Kategorie Jugend: