Beim 7. Heidelberger Oldie-Frühling im Rahmen der „EVRA EU“-Serie trafen sich auf dem Sportplatz des TSV Handschuhsheim fast 50 Rugby-Legenden und solche die es noch werden wollen, zu einem spannenden und auf höchstem Niveau stattfindenden Spiel.

Alle Teilnehmer hatten sichtlich Spaß und strotzten vor Ehrgeiz. Die über 25 Mann starke Silberlöwen-Mannschaft bestand aus ehemaligen Nationalspielern, Bundesligaspielern und Rugby-Anfängern. Gäste aus ganz Deutschland bildeten den Gegner, der am Ende wenig entgegenzusetzen hatte gegen die von Karl Ihle trainierte und hochmotivierte Mannschaft. Feine Spielzüge, 50-Meter-Sprints und harte Tacklings konnte man auf dem Neckarfeld bewundern. Auch konnte Schiedsrichter Andreas Ruhländer keine nennenswerten Unsportlichkeiten feststellen.
Die sogenannte dritte Halbzeit wurde mit Freibier und Spanferkel gemeinsam im Klubhaus bestritten. Der Schlusspfiff, in der von Christian Kalkhof und Stefan Werle hervorragend organisierten Feier, war angeblich erst in den frühen Morgenstunden in einer Heidelberger Altstadt-Kneipe.



Weitere neue Artikel in Kategorie Silberlöwen: