Es geht wieder los: Am Samstag um drei wollen die Löwen die Saison 2018 / 2019 brüllend beginnen – mit einem Auswärtssieg beim RK Heusenstamm. Interessant wird vor allem zu sehen sein, wie weit die zahlreichen Neuzugänge bereits integriert sind.

Nach der abgelaufenen Runde wurde in der spielfreien Zeit beim TSV geschuftet wie schon lange nicht mehr, oder womöglich noch nie. Mit Marcel Coetzee, Jaco Otto, Atu Katoa, Rob May, Nikolai Klewinghaus und Eden Syme kamen bereits sage und schreibe sechs hochklassige Neuzugänge. Trainer Gordon Hanlon kann also aus einem extrem großen Spielerpool wählen, wer in Hessen die ersten fünf Zähler einfahren soll.

Und fünf sollen es werden. Die heimstarken Füchse werden es den Löwen definitiv nicht leicht machen, aber mit dem verstärkten Kader fahren die Handschuhsheimer dennoch leicht favorisiert nach Heusenstamm. Natürlich braucht es Zeit, die vielen Spieler mit dem System vertraut zu machen, aber beim Testspiel-Wochenende im Elsass konnte man bereits einige Fortschritte erkennen.

Aus dem Spielerkreis sind durchweg positive Resonanzen zu hören, was die Vorbereitung betrifft. So sprachen die Sturmroutiniers Felix Bayer und Marcus Bender von „einem ordentlichen Zug im Training“, und dass „wir als Team momentan richtig viel lernen“. Gute Vorzeichen, um die Spielzeit mit einem klaren Erfolgserlebnis zu beginnen.

Kapitän Sven Wetzel gibt sich ebenfalls optimistisch:

„Wir hatten eine sehr gute Vorbereitung mit zusätzlichen, wöchentlichen Trainings auf der Thingstätte sowie einem Testspiel gegen eine gute französische Mannschaft. Die Neuzugänge haben sich großartig ins Team integriert. Die Vorfreude ist groß und die Mannschaft brennt darauf, zu zeigen, was sie zu leisten imstande ist!“



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: