Krachender Erfolg zum Bundesligaauftakt! Mit einer starken Leistung haben die Löwen das erhoffte Ausrufezeichen gesetzt und sich durch einen klaren 60:7-Sieg die ersten fünf Punkte in Heusenstamm gekrallt.

Mit einem Rest Nervosität war man ins Spiel gegangen, schließlich waren einerseits die Erwartungen nach den zahlreichen Neuzugängen hoch, andererseits musste sich die Mannschaft natürlich auch erst einmal im Ernstfall finden. So gelang den gastgebenden Füchsen auch der erste Versuch nach Spielbeginn. Doch der 0:7-Rückstand weckte die Handschuhsheimer nachhaltig auf.

Zahlreiche schnell vorgetragene Angriffe brachten die frühe Wende im Spiel. So gingen die Löwen bis zur Halbzeit schon vorentscheidend mit 38:7 in Führung. Bemerkenswert dabei waren die zahlreichen Durchbrüche in der Hintermannschaft, vor allem nach den guten Standards war der TSV stets brandgefährlich.

 

Die Hintermannschaft zeigte starke Angriffe. Foto: Robert Martin

Mit frischem Wind durch einige Wechsel ließen die Handschuhsheimer auch nach der Pause nicht nach. Die starke Achse Korn, Klewinghaus, Syme und Coetzee brannte ein wahres Offensiv-Feuerwerk ab, welches Außenspieler Katoa und Innorcia, sowie der glänzend aufgelegte Schluss Kößler zu Durchbrüchen und zahlreichen weiteren Versuchen nutzte. Am Ende stand ein verdientes 60:7 auf der Anzeigetafel am Martinsee und die Liga weiß jetzt: Mit den Löwen ist zu rechnen diese Saison.

Ein zufriedener Trainer Gordon Hanlon:

Das war ein guter Start in die Saison. Dennoch haben wir viel Arbeit vor uns, alle Spieler, die zurück- oder noch hinzukommen werden für zusätzlichen Konkurrenzkampf im Training sorgen und unsere Standards so noch weiter nach oben verschieben. Wir haben eine hervorragende Ausgangssituation, um darauf etwas Großes aufzubauen.

Das nächste Bundesligaspiel findet am 29. September im heimischen Lionspark gegen Pforzheim statt. Bis dahin werden die Löwen aber gegen Dallas testen, sowie die zweite Mannschaft einige Spiele bestreiten. Wir halten euch auf dem Laufenden und freuen uns auf die Atmosphäre im Lionspark!

Zufriedene Löwen bedanken sich bei den zahlreich mitgereisten Fans. V.l.n.r.: Atu Katoa, Paul Schüle und Felix Bayer. Foto: Robert Martin.

TSV: 1 Martel, 2 Wetzel, 3 Schüle, 4 May, 5 Rosenthal, 6 Hartmann, 7 Otto, 8 Hug, 9 Korn, 10 Klewinghaus, 11 Katoa, 12 Syme, 13 Coetzee, 14 Innorcia, 15 Kößler.

Eingewechselt: Bayer, Camus, Ruhland, Schäfer, Jansen, Müssig.



Weitere neue Artikel in Kategorie 1. XV: