TSV: Hallo Gordon, Danke, dass du dir Zeit genommen hast dich mit uns zu einem Interview zu treffen. Erzähl dem Löwenrudel ein wenig über dich als Spieler beziehungsweise Trainer.

Gordon Hanlon (G.H.): Mit acht Jahren ging ich ans Belvedere College in Dublin und da dort jeder Rugby spielte war mein Weg vorgezeichnet. Über die Schule, die U20 bis hin zum Clubrugby kam ich 2009 in die USA. Leider habe ich mir dort im ersten Training die Hand schwer gebrochen. Da Rugby zu meinem Leben gehört, fing ich mit dem Coaching an und unterstützte meinen Headcoach im Training trotz gebrochener Hand.

Anschließend war ich als Spielertrainer in Bogota / Kolumbien, bevor ich meinen Fokus mehr und mehr dem Coaching widmete um schließlich beim Dallas ARC meine Mannschaft bis in die nationalen Meisterschaften zu begleiten. Kurz eZeit später ergab sich die Möglichkeit bei den BNZ Crusaders in Neuseeland zu arbeiten.

Bevor ich zu den Löwen kam war ich Technical Director bei CDUL in Portugal.

Weiterlesen…