Die Vorzeichen vor dem Aufeinandertreffen mit dem Tabellendritten aus Neckarsulm waren denkkbar ungünstig.

Mit Marcel Danzer und Nicolas Camus starteten zwei gelernte Stürmer auf den Innenpositionen. Erfreulich hingegen das Comeback, nach fast 3-monatiger Auszeit, von Gedrängehalb Oliver Seelinger.

Verstärkt durch zwei neue Argentinier und einen Engländer zeigten sich die Unterländer im Vergleich zur letzten Saison stark verändert. Trotz der Unterlegenheit auf dem Papier kämpften unsere Junglöwen aufopferungsvoll und ließen ihre Gegenüber für jeden Meter Raumgewinn hart arbeiten. Die Vorgaben von Cheftrainer Daniel Bung werden von Spiel zu Spiel besser umgesetzt und langsam von allen Spielern verinnerlicht. Leider konnte dem Tabellendritten zwar durch krachende Tackles von zweite Reihe Stürmer Sebastian Ruhland und Prop Paul Schüle das Offensivspiel sichtlich erschwert, allerdings im Gegenzug kaum eigene Einlaufchancen herrausgespielt werden. Die einzigen Punkte erzielte Verbinder Kai Jansen per Straftritt.

Sehenswerte Bilder gibt es wie immer auf unserer Facebookseite unter TSV Handschuhsheim Rugby.

Am Sonntag, den 23.10. fahren die Junglöwen zum schweren Auswärtsspiel nach München zur StuSta.

So spielten die Junglöwen:
1 Baumann (45. Schüle), 2 Heiß, 3 Aschauer (55. Held), 4 v. Skyhawk, 5 Ruhland, 6 Metwaly 7 Brunner, 8 Contin, 9 Seelinger, 10 Jansen, 11 Tasche (70. Schymanski), 12 Danzer, 13 Camus, 14 Kraft, 15 Burger (c)

Straftritt: Jansen
Gelbe Karte: Ruhland

Um weiterhin topaktuelle Infos & Bilder rund um die Löwen zu erhalten, einfach TSV Handschuhsheim Rugby liken!



Weitere neue Artikel in Kategorie Junglöwen: